VG-Wort Pixel

Redewendung In petto haben

Redewendung: Man kann vieles in petto haben - zum Beispiel ein Geschenk
Man kann vieles in petto haben - zum Beispiel ein Geschenk
© Colourbox
Wenn wir etwas "in petto haben", dann haben wir etwas zurückgelegt. Mehr zur deutschen Redensart und ihrer Bedeutung lest ihr hier im Wörterbuch!

Etwas in petto haben

"Brauchen wir eigentlich noch ein Weihnachtsgeschenk für Mama? Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche, aber habe bisher noch nichts finden können!", meint Jörg und schaut seinen Vater fragend an, der gerade am Herd steht und das Mittagessen kocht.

Jörgs Vater überlegt kurz und antwortet: "Ich glaube, da hab ich noch etwas in petto: Vor einiger Zeit habe ich Mama ihr Lieblingsparfüm gekauft. Das könnten wir ihr doch schenken. Was meinst du?"

"Eine gute Idee! Darüber freut sie sich bestimmt!", meint Jörg erleichtert und denkt: "Was ist denn nur die Bedeutung von in petto...?"

Etwas in petto haben: Sinn und Bedeutung der Redensart

Wenn man etwas "in petto hat", dann hat man - wie in unserer Geschichte das Weihnachtsgeschenk - etwas für einen besonderen Zweck zurückgelegt. Man hat sich also schon vorher Gedanken gemacht und dafür etwas vorbereitet.

Das Wort "Petto" hat seinen Ursprung übrigens in der italienischen Sprache und bedeutet so viel wie "im Sinn". Das heißt also, dass man schon seit längerer Zeit eine Überraschung im Sinn hat, auf die man zu einem späteren Zeitpunkt zurückgreifen kann.

Weitere Redewendungen im Überblick


Mehr zum Thema