VG-Wort Pixel

Backen Baumkuchen

Baumkuchen zur Weihnachtszeit
Baumkuchen zu backen ist eine Fleissarbeit, die sich lohnt
© superfood / Fotolia
Mit diesem leckeren Baumkuchen-Rezept wird eure Weihnachtsparty der Hit! Wir erklären euch Schritt für Schritt, wir ihr den Baumkuchen selbst backen könnt

Diese Zutaten braucht ihr:

  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 200 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 120 g Aprikosenkonfitüre
  • 1800 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 EL Kokosfett
  • Fett und Backpapier für die Form

So backt ihr den Baumkuchen:

  1. Trennt die Eier und schlagt danach in einer Schüssel die Eiweiße mit etwas Salz steif. Während ihr den Eischnee schlagt, lasst ihr den Zucker mit in die Masse einrieseln.
  2. Schneidet dann die Marzipanrohmasse klein. Erwärmt kurz die Butter und fügt diese zusammen mit Puder- und Vanillezucker zur Marzipanrohmasse hinzu. Verrührt die Zutaten solange, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  3. Rührt nun das Eigelb unter und hebt danach vorsichtig den Eischnee und das Mehl unter den Teig.
  4. Heizt nun den Backofen auf 250°C (Ober-/Unterhitze) vor und fettet die Kuchenform ein.
  5. Verstreicht dann zwei gehäufte Esslöffel des Teigs auf dem Boden eurer Kuchenform und schiebt die Form für vier Minuten in den Ofen. Nehmt anschließend die Form heraus und wiederholt diesen Schritt so oft, bis eure Teigschüssel leer ist.
  6. Sind alle Schichten des Baumkuchens fertig, lasst den Kuchen leicht auskühlen und stürzt ihn danach auf ein Kuchengitter. Legt am besten ein Stück Backpapier unter das Gitter - warum, erfahrt ihr im nächsten Schritt.
  7. Erwärmt die Konfitüre in einem kleinen Topf. Bestreicht dann damit den Baumkuchen rundum und lasst wieder alles gut auskühlen.
  8. Währenddessen könnt ihr die Zartbitterkuvertüre grob hacken und mit etwas Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Den Kuchen mit der Kuvertüre überziehen und kühl stellen, bis der Überzug getrocknet ist.

Mehr zum Thema