Sommer Tolle Wasserspiele für Kinder

Im Sommer sind Wasserspiele eine tolle Möglichkeit, um sich abzukühlen ohne schwimmen zu gehen. Mit Wasserbomben, Eiswürfeln und Co. lassen sich tolle Spiele machen. Wir liefern ein paar Spielideen
Wasserspiel im Garten

Wasserspiele sind eine tolle Erfrischung an heißen Tagen

Wasserspiele mit dem Gartenschlauch

Wer das Glück hat und einen Garten besitzt, der hat sicherlich auch irgendwo einen Gartenschlauch herumliegen. An besonders warmen Tagen heißt es dann: Wasser marsch!

Fangen und Nassspritzen

Das klassische Fangenspielen lässt sich prima mit dem Gartenschlauch verbinden! Nur, dass der Fänger nicht die Mitspieler mit den Händen fangen oder berühren muss, sondern mit dem Gartenschlauch versucht, die anderen nasszuspritzen. Ist jemand von dem Wasserstrahl getroffen worden, ist derjenige an der Reihe mit Fangen.

Tipp: Klärt vorher, ob auch wirklich jedes Kind bei der Wasserschlacht mitspielen möchte - sonst kann es schnell zu Streit kommen!

Eine Wasserrutsche bauen

Habt ihr eine Rutsche im Garten stehen? Bingo! Die lässt sich nämlich ziemlich leicht in eine Wasserrutsche verwandeln! Dazu müsst ihr den Gartenschlauch oben an der Rutsche befestigen, sodass das Ende des Schlauchs auf die Rutschbahn zeigt. Dann noch das Wasser aufdrehen und schon wird die Rutschbahn glatt – und schnell. Ein super Spaß im Sommer!

Tipp: Wenn ihr die Wasserrutsche in einem Planschbecken enden lasst und das Planschbecken dann noch mit Wasser füllt, wird der ganze Spaß noch größer!

Übrigens: Wer keine Rutsche im Garten stehen hat, kann auch einfach eine lange Plastik-Plane auf den Rasen legen. Die Plane müsst ihr dann nur noch ordentlich mit Wasser bedecken und los geht die wilde Rutsch-Partie!

Regenbogen

Regenbogen über dem Gras

Regenbögen zaubern

Sicher kennt ihr das Phänomen am Himmel: Scheint die Sonne und fängt es dann gleichzeitig an zu regnen, entsteht ein großer Regenbogen. Im Sommer könnt ihr mithilfe des Gartenschlauchs oder einer Gießkanne selbst einen Regenbogen zaubern!

Stellt euch dazu mit dem Rücken zur Sonne und stellt die Stärke des Gartenschlauches so ein, dass das Wasser als feiner Sprühregen austritt. Schon habt ihr euren eigenen Regenbogen!

Wasserfiguren spritzen

Aus Wasser lassen sich auch tolle Muster in die Luft malen. Dreht dazu den Wasserschlauch auf und bewegt euch mit dem Schlauch in der Hand drehend, springend und laufend durch den Garten. Vielleicht könnt ihr jemanden bitten, Fotos von euch zu schießen und die Bewegung des Wassers in der Luft festzuhalten. Die Ergebnisse sehen bestimmt toll aus!

Wasserbomben

Wasserbomben sind der Klassiker im Sommer

Spielideen für Wasserbomben

Eierlauf mit Wasserbomben

Das Prinzip ist das gleiche wie beim normalen Eierlaufen: Jeder Mitspieler muss seine Wasserbombe auf einem Löffel von A nach B transportieren. Wer seine Bombe verliert und nasse Füße bekommt, muss zurück zum Startpunkt und es nochmal versuchen. Wer als erstes seine Wasserbombe heile ans Ziel gebracht hat, gewinnt!

  • Nötiges Material: Wasserbomben, Löffel, ein Hindernisparcours

Wasserbomben-Pingpong

Zwei Mitspieler stehen sich jeweils gegenüber. Sind es mehrere Mitspieler, könnt ihr einen Kreis oder mehrere Spielteams bilden. Nun werfen sich die Mitspieler abwechselnd die Wasserbombe zu. Nach jedem Wurf geht der Mitspieler, der geworfen hat, einen Schritt zurück, um den Abstand immer weiter zu vergrößern. Nun wird es spannend: Je größer der Abstand wird, desto stärker muss geworfen werden - bis es irgendwann passiert: Die Bombe platzt!

  • Nötiges Material: Wasserbomben
Wasserbomben in einem Bottich

Bunte Wasserballons

Spiele mit Wasserballons

Wasserballon-Piñatas

Die mit Süßigkeiten gefüllten Piñatas sind der absolute Renner auf Kindergeburtstagen. Wenn es so richtig warm ist, lassen sich die Piñatas aber auch zu einem tollen Wasserspiel umfunktionieren! Einfach Wasser in die Luftballons füllen und - wer mag - ein paar Bonbons dazu tun. Dann die Wasserballons an eine Leine hängen und los geht das Wasserspiel!

Jeder darf nun nach der Reihe mit einem Stock auf die Piñatas einschlagen und sich freuen, wenn es plötzlich - im wahrsten Sinne des Wortes - Bonbons regnet!

  • Nötiges Material: Wasserballons, Leine, ein langer Stab oder Stock

Zielwerfen mit Wasserballons

Sucht euch ein Ziel, auf das ihr die Wasserballons werfen möchtet, zum Beispiel einen Wassereimer oder einen Stein. Dann werfen alle Kinder der Reihe nach auf das Ziel. Wer das Ziel mit dem Wasserballon am genauesten trifft, hat das Spiel gewonnen!

  • Nötiges Material: Wasserballons, Eimer o.ä.

Der Hindernis-Parcours

Bei diesem Wasserspiel ist Geschicklichkeit gefragt! Denn hier gilt es, einen Hindernis-Parcours zu bestreiten - und zwar mit einem gefüllten Wasserballon zwischen den Knien. Wer es am schnellsten schafft, den Hindernis-Parcours zu bewältigen und den Wasserballon dabei heile zu lassen, hat gewonnen.

Übrigens: Dieses Spiel geht auch paarweise: Dazu klemmen sich jeweils zwei Kinder einen Wasserballon zwischen die Stirnen und laufen gemeinsam durch den Parcours.

  • Nötiges Material: Wasserballons, ein Hindernis-Parcours
Wasserspiel

Schätze aus dem Wasser angeln

Der Klassiker: Äpfel mit dem Mund angeln

Dieses Wasserspiel kennt so gut wie jeder - und es ist auch immer wieder lustig: Ein großer Eimer wird mit frischem Wasser gefüllt, dann wird ein Apfel ins Wasser gegeben. Nun müssen alle Kinder die Hände hinter den Rücken nehmen und reihum versuchen, den Apfel mit einem Biss aus dem Wasser zu holen. Wer es als erstes zwei Mal geschafft hat, den Apfel aus dem Wassereimer zu "beissen", hat das Spiel gewonnen.

  • Nötiges Material: Apfel, frisches Wasser, Eimer

Blinde Schatzsuche im Wasser

In einem großen Bottich mit Wasser werden ganz verschiedene Gegenstände versenkt. Der Spielleiter legt vorher fest, welches die "Schätze" sind - das können zum Beispiel Bonbons sein. Nun sind die Mitspieler an der Reihe: Jedes Kind hat für seinen Versuch zehn Sekunden Zeit und muss nun versuchen, so viele "Schätze" wie möglich zu bergen.

Damit es nicht zu einfach wird, bekommt jeder, der an der Reihe ist, vorher die Augen mit einem Tuch verbunden. Wer die meisten Schätze bergen konnte, hat das Spiel gewonnen.

  • Nötiges Material: großer Bottich oder Eimes, frisches Wasser, Schätze, ein Tuch zum Augen verbinden
Apfel in Wasser

Wasserspiele mit Eiswürfeln

Bunte Eiswürfel-Ketten

Eine schöne Bastelidee für den Sommer, die zugleich noch richtig schön erfrischend ist, sind Eiswürfel-Ketten. Schneidet dazu farbige Strohhalme in kleine Stücke (alternativ könnt ihr natürlich auch echte Perlen verwenden) und fädelt diese auf eine Schnur, die ihr dann zusammenbindet.

Legt eure halbfertige Kette über eine gefüllte Eiswürfel-Form und achtet darauf, dass jede Perle bzw. jeder Strohhalm in einer der kleinen Mulden liegt. Gießt nun vorsichtig Wasser in die einzelnen Mulden der Eiswürfel-Form und stellt diese ins Gefrierfach. Nach etwa einer Stunde könnt ihr eure fertige Eiswürfel-Kette aus dem Gefrierfach holen!

  • Nötiges Material: Strohhalme oder Perlen, Schnur, Eiswürfel-Form, Wasser

Fruchtige Eiswürfel

Wenn ihr ein bisschen Farbe ins Getränkeglas bringen möchtet, sind bunte Eiswürfel mit Früchten, Beeren oder Fruchtsaft eine tolle Bastelidee! Die kleinen Würfel sind schnell gemacht und sehen toll aus. Die genaue Anleitung findet ihr in dieser Bastelanleitung.

  • Nötiges Material: Wasser, Eiswürfelbehälter, Früchte oder Beeren
Eiswürfel

Fruchtige Eiswürfel

Schatzsuche im Eisblock

Für diese Spielidee braucht ihr jede Menge Platz im Eisfach: Füllt eine Eisfach-Schublade eures Kühlschranks mit Wasser und legt die "Schätze" hinein. Schiebt die Schublade dann wieder vorsichtig ins Gefrierfach und lasst alles für einige Stunden gefrieren. Danach könnt ihr den Eisblock aus der Schublade klopfen und die Schatzsucher das wertvolle Gut aus dem Eis meißeln lassen.

  • Nötiges Material: Wasser, eine leere Eisfach-Schublade, "Schätze"
Seifenblase
Projekte
Basteln im Sommer
Auf dieser Seite findet ihr schöne Ideen zum Basteln im Sommer. Ob Sandburgen am Strand, Bastelprojekte im Garten oder Blumenkränze flechten
GEOlino-Newsletter
nach oben