Backen So backt ihr einen Einhorn-Kuchen

Die absolute Krönung auf jeder Einhornparty ist der ultimative Einhornkuchen! Dieser Kuchen wird alle Blicke auf sich ziehen und pure Magie versprühen...
Einhorn Kuchen

Zutaten für 1 Einhorn-Kuchen (Ø 15 cm)

Für die Buttercreme

  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 500 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 250 g Butter

Für die Füllung

  • 250 g Himbeeren
  • 2 EL Zucker
  • 8 g Geliermittel

Für die Biskuittorte

  • 6 Eier (M)
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 150 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Für die Dekoration

  • 750 g weißer Fondant
  • essbares Goldpulver
  • Speisestärke
  • 400 g Butter
  • 250 g Puderzucker
  • Gelfarben: Rosa, Pink
  • nach Belieben mit Vanilleessenz oder Marmelade verfeinern
  • kleine und große Zuckerperlen
  • 200 g weiße Schokolade nach Belieben
  • Kokosfett nach Belieben

Außerdem:

  • 3 Springformen (ø 15 cm)
  • drehbare Tortenplatte
  • Backmatte
  • 2 Fondantglätter
  • Spritzbeutel
  • Sterntüllen: #1M, #2D, #014
  • Backspray
  • Schere

Zubereitung: So wird der Einhorn-Kuchen gebacken

1: Für die Einhorntorte zunächst den Pudding für die Buttercreme vorbereiten. Hierfür den Pudding laut Packungsanleitung kochen, an der Oberfläche mit Frischhalte abdecken und auskühlen lassen.

2: Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (oder 160 °C Umluft) vorheizen. Auf die Böden der Springformen Backpapier spannen und die Ränder mit Backspray einsprühen.

3: Für die Füllung die Himbeeren waschen, pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit Zucker und Geliermittel verrühren und ruhen lassen.

4: Für den Biskuitteig die Eier schaumig schlagen und während des Rührens 6 Esslöffel heißes Wasser und anschließend den Zucker und Vanillezucker zugeben. Die Masse cremig-weiß schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver in die Masse sieben und unterheben. Die Masse gleichmäßig auf drei Formen mit je ø15 cm aufteilen und etwa 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Böden in der Form auskühlen lassen, anschließend aus den Springformen lösen und, wenn nötig, begradigen.

Zutaten für den Einhornkuchen

Horn (links) und Ohren und Augen (rechts) aus weißem Fondant

5: Für die Buttercreme die zimmerwarme Butter cremig-weiß schlagen und den ausgekühlten Pudding nach und nach dazugeben. Einen der Tortenböden auf eine Drehplatte legen, mit der Himbeercreme bestreichen und darauf eine Schicht Buttercreme verteilen. Zweimal wiederholen, sodass die drei Böden aufeinandergestapelt die Torte ergeben.

6: Die Torte rundherum mit der Buttercreme dünn einstreichen und für 20 Minuten kühlen. Dann eine zweite dicke Schicht mit dem Rest der Buttercreme auftragen und scharfe Kanten formen. Wieder für 20 Minuten kühlen.

7: Für die Dekoration 500 g weißen Fondant 2–3 mm dick auf einer mit Speisestärke bemehlten Backmatte in der Größe des Kuchens ausrollen. Den Kuchen aus dem Kühlschrank holen und den Fondant darüber rollen. Mit zwei Fondantglättern den Fondant vorsichtig andrücken. Die Kanten am unteren Rand sauber abschneiden.

8: Mit dem restlichen Fondant ein etwa 20 cm langes Horn drehen , Ohren und Augen formen (siehe Bild oben). Das Goldpulver mit etwas kaltem Wasser zu einer dickflüssigen Konsistenz anrühren und alles anmalen. Horn und Ohren auf Holzspieße stecken. Zum Trocknen der Goldfarbe kannst du alle Teile z. B. in Styropor oder eine alte Schachtel stecken.

Einhorn Kuchen mit Fondant

Die Blüten werden mit Fondant aufgetragen

9: Für die Blüten Butter und Puderzucker miteinander verrühren und nach Belieben mit Vanilleessenz oder Marmelade verfeinern. Die Cremes auf drei Schüsseln verteilen und je einen Teil rosa und pink einfärben. Jeweils einen Spritzbeutel mit Sterntülle vorbereiten und die Creme einfüllen. Die Blüten mit dem Spritzbeutel auftragen (siehe Bild oben), die Augen mit etwas Wasser aufkleben, nach Belieben mit kleinen und großen Zuckerperlen bestreuen und das Kunstwerk auf eine Tortenplatte stellen.

10: Aus dem Einhorn-Kuchen kannst du auch ganz leicht eine Torte mit Drip-Effekt zaubern: 200 g weiße Schokolade schmelzen und 2 Esslöffel Kokosfett einrühren. Abkühlen lassen, in einen Spritzbeutel füllen und diesen vorne aufschneiden. Die flüssige Schokolade langsam an den Seiten auftragen. Trocknen lassen und mit Goldfarbe anmalen.

Noch ein Tipp: Für unschöne Stellen an der kalten Buttercreme ein Messer unter heißes Wasser halten, abtrocknen und die Stellen am Einhorn-Kuchen ausbessern!

Das passende Buch zum Rezept

Das Rezept für den Einhorn-Kuchen haben wir dem Buch "Einhorntastisch Backen - Einhorn-Motivtorte, Regenbogenkekse, Glitzerschokolade und mehr", erschienen in der Edition Michael Fischer, entnommen.

Das Buch schlemmt sich mit euch durch himmlische Kreationen und liefert zauberhafte Rezepte - von Einhornschokolade über Einhornkeksen bis hin zu bunten Regenbogen-Donuts.

Einhorntastisch Backen
  • Titel: Einhorntastisch backen
  • Autorin: Stephanie Juliette Rinner
  • Verlag: Edition Michael Fischer
  • Umfang: 49 Seiten
  • ISBN: 978-3-86355-845-1
  • Preis: 9,99 Euro
Eier, Mehl und ein Nudelholz auf einem Tisch
Backen
Alle Backrezepte von A-Z
Kuchen, Torten, Cupcakes, Cakepops und Cookies warten darauf, von euch vernascht zu werden. Wir verraten euch tolle Rezepte!
GEOlino-Newsletter
nach oben