VG-Wort Pixel

Backen Kandierte Äpfel

Kandierte Äpfel
Kandierte Äpfel
© Piyato / Colourbox
Auf Volksfesten sind sie der Klassiker an den Süßigkeitenständen: Kandierte Äpfel. Wir verraten euch ein einfaches Rezept, mit dem ihr die Paradiesäpfel zu Hause selbst machen könnt.

Für vier kandierte Äpfel braucht ihr:

  • 4 Äpfel
  • 50 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 30 g heller Zuckerrübensirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 Msp. rote Speisefarbenpaste
  • 4 Holzspieße
  • evtl. ein Thermometer

So macht ihr die Paradiesäpfel:

  1. Wascht zuerst die vier Äpfel gründlich und trocknet sie anschließend gut ab.
  2. Entfernt die Stiele und die Blütenansätze der Äpfel. Steckt dann in jeden Apfel von oben einen der Holzspieße hinein.
  3. Gebt 50 ml Wasser zusammen mit Zucker, Zuckerrübensirup und Zitronensaft in einen Topf und lasst alles unter Rühren aufkochen.
  4. Fängt die Masse an zu sprudeln, lasst alles exakt sechs Minuten lang bei 140°C weiterkochen und nehmt den Topf danach vom Herd. Hier kann euch ein Thermometer dabei helfen, die perfekte Temperatur zu halten.
  5. Gebt nun schnell die rote Speisefarbe hinzu und mischt diese mit leichten Schwenkbewegungen unter.
  6. Wendet nun die Äpfel in der roten Flüssigkeit. Vorsicht: Der Zucker ist sehr heiß!
    Tipp: Am besten geht's, wenn ihr den Topf mit einer Hand leicht schräg haltet!
  7. Setzt die glasierten Äpfel dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst die Zuckerglasur hart werden.

Noch ein paar Tipps, bevor ihr loslegt:

Am besten eignen sich für kandierte Äpfel die säuerlichen Apfelsorten, zum Beispiel Granny Smith, Elstar oder Boskop.

Wählt beim Einkaufen besser größere als kleinere Äpfel aus. Das macht das Kandieren der Früchte leichter.

Wenn ihr mögt, könnt ihr die mit dem Sirup kandierten Äpfel anschließend noch in Kokosraspeln tauchen. Danach gut trocknen lassen.

Wir wünschen euch einen guten Appetit!


Mehr zum Thema