VG-Wort Pixel

Redewendung Fuß in die Tür bekommen

Redewendung: Fuß in die Tür bekommen
© Yuttasak Jannarong / Colourbox

Katharina wurde endlich im Tanzstudio aufgenommen - sie hat schließlich doch noch einen Fuß in die Tür bekommen.

Wenn jemand etwas erreicht hat, dann sagt man sprichwörtlich auch, dass er einen Fuß in die Tür bekommen hat. Diese Redewendung kommt von den hartnäckigen Vertretern, die manchmal an den Haustüren klingeln. Sie wollen ein Produkt anbieten oder verkaufen, doch sehr häufig wird ihnen die Tür vor der Nase zugeschlagen. Damit die Tür nicht direkt wieder zugeht, stellen sie direkt einen Fuß in die Tür - so kann der andere die Tür nicht richtig schließen und muss sie einen Spalt breit offen lassen. Und die Vertreter sind ihrer Sache schon ein kleines Stückchen näher.

Hat also jemand einen Fuß in der Tür, dann hat er sein Ziel noch nicht ganz erreicht. Aber er hat Beachtung erlangt und auf sich aufmerksam gemacht.

Weitere Redewendungen im Überblick


Mehr zum Thema