VG-Wort Pixel

Rezept Sugata-Reisbrei


Der Erzählung nach kam eines Tages die einfache Bäuerin namens Sugata des Weges und opferte Siddhartha, dem Vorbild aller Buddhisten, ihren Reisbrei. Dieser wird bis heute auch in Klöstern gereicht
Rezept: Sugata-Reisbrei
© Eva Pradel für GEOlino Extra

Zutaten:

  1. 1 Tasse Milchreise
  2. 4 Tassen Milch
  3. 50 g Rosinen
  4. 50 g Cashewnüsse
  5. Safranfäden
  6. ½ TL Kardamom
  7. Honig oder brauner Zucker nach Geschmack

So wird der Sugata-Reisbrei gekocht:

1.: Lasst die Milch aufkochen und gebt den Reis hinzu. Kocht den Reis unter ständigem Rühren etwa 20 Minuten, bis er langsam weich wird.

2.: Gebt nun die Safranfäden und den Kardamom hinzu. Erst wenn der Reis schön sämig und weich ist, hebt ihr Rosinen und Nüsse unter - so werden diese nicht matschig.

3.: Schmeckt euren Brei zum Schluss mit Honig oder Zucker ab.

Weitere Rezepte der fünf Weltreligionen:

GEOLINO EXTRA Nr. 55 - Weltreligionen

Mehr zum Thema