VG-Wort Pixel

Anleitung Traumfänger aus Naturmaterialien basteln

Anleitung: Traumfänger aus Naturmaterialien basteln
© Melanka Helms/GEOlino
Die Werkstatt wünscht euch eine gute Nacht! Mit diesem schicken Traumfänger sollte jedenfalls jeder friedlich schlummern und süß träumen können. Ihr wisst ja: Die guten Träume schaffen es durch das Netz, die schlechten bleiben hängen…

Ihr braucht:

  • 3 Äste
  • Blätter, Beeren, Tannenzapfen, Nüsse oder Eicheln
  • etwa 10 Holzperlen
  • etwa 6 m Wollreste (kann ruhig unterschiedliche Wolle sein)
  • Schere
  • Astschere

So geht's:

1. Kürzt die Äste so, dass sie alle etwa dieselbe Länge haben. In unserem Modell sind die Äste etwa 20 cm lang.

Anleitung: Traumfänger aus Naturmaterialien basteln
© Melanka Helms/GEOlino

2. Bindet die Äste an den Enden zusammen. Ihr benötigt dafür etwa 50cm Faden. Knotet zuerst das eine Ende des Fadens an einen Ast, und zwar so, dass noch ein möglichst langes Ende übrig bleibt. Wickelt das lange Ende des Fadens mehrmals kreuz und quer um beide Äste und verknotet beide Enden miteinander – am besten mit Doppelknoten.

Anleitung: Traumfänger aus Naturmaterialien basteln
© Melanka Helms/GEOlino

3. Für das Geflecht baut ihr zunächst die Basis, an die ihr später das Innen­geflecht befestigt. Nehmt etwa 160 cm Wolle und knotet sie zunächst an eine Ecke des „Ast-Rahmens“. Befestigt sie dann entlang der Äste, indem ihr im Abstand von etwa 3cm die Wolle zweimal fest um die Äste wickelt und verknotet. Macht das, bis ihr einmal ganz herum seid.

Anleitung: Traumfänger aus Naturmaterialien basteln
© Melanka Helms/GEOlino

4. Schneidet 8 bis 10 unterschiedlich lange Wollfäden zurecht, jeder mindestens 20 cm lang. Verknotet sie doppelt und mit 1 bis 2 cm Abstand zueinander an dem Ast fest, der später unten sein soll. Die kurzen überste­henden Reste schneidet ihr am Knoten ab. An der gegenüberliegenden Ecke befestigt ihr ebenfalls ein Band: für den Aufhänger.

Anleitung: Traumfänger aus Naturmaterialien basteln
© Melanka Helms/GEOlino

5. Für das Innengeflecht benötigt ihr etwa 140cm Wolle. Diese „spinnt“ ihr von Seite zu Seite wild hin und her und zieht sie zum Befestigen jeweils durch die „Laschen“, die durch das äußere Geflecht entstanden sind. Achtet darauf, möglichst jede Lasche einmal zu benut­­zen, damit das Geflecht gleichmäßig wird.

Anleitung: Traumfänger aus Naturmaterialien basteln
© Melanka Helms/GEOlino

6. Jetzt geht’s ans Dekorieren, mit Blättern, Zapfen, Eicheln und Co. Um die Perlen besser aufzufädeln, zwirbelt die Wolle vorab zwischen den Fingerspitzen, bis sie ganz dünn und fest wird. In die Perlen lassen sich nun noch Blätter oder Federn stecken.

Anleitung: Traumfänger aus Naturmaterialien basteln
© Melanka Helms/GEOlino

Mehr zum Thema