Weltknuddeltag Fünf erstaunliche Dinge über das Knuddeln

Umarmt Mama, drückt Papa, fallt Freunden um den Hals: Denn knuddeln ist gesund!
Fünf erstaunliche Dinge über das Knuddeln

Am 21. Januar ist Weltknuddeltag

  1. Vor 32 Jahren wurde in den USA der erste Weltknuddeltag gefeiert. Erfunden hat das Kuschelfest der Pastor Kevin Zaborney.
     
  2. Der Knuddeltag fällt immer auf den 21. Januar, weil dieses Datum fast genau zwischen zwei anderen Festtagen mit hohem Kuschelfaktor liegt: Weihnachten und Valentinstag.
     
  3. Knuddeln ist gesund: Schon 10 Minuten Händchenhalten am Tag sollen den Blutdruck senken und Herz und Kreislauf stärken.
     
  4. Knuddeln macht glücklich! Wenn wir vertraute Menschen umarmen, werden in unserem Körper 2 Botenstoffe ausgeschüttet, die das Wohlbefinden fördern: Dopamin und Oxytocin.
     
  5. In London stellten 2012 vier Paare einen Weltrekord auf: Sie umarmten sich jeweils 24 Stunden und 44 Minuten lang!
Fünfmal staunen über ...
Gib mir fünf
Fünfmal staunen über...
Jeden Monat nennen wir euch fünf verrückte Fakten zu einem Thema. Hier gibt es die ganze Serie "Gib mir fünf" für euch im Überblick!

Im Video: Warum einige Tierarten kuscheln

GEOlino-Newsletter
nach oben