Tierlexikon Waldrapp

Lange wurde der Waldrapp für ein mittelalterliches Fabelwesen gehalten, bis er Ende des 19. Jahunderts zweifelsfrei entdeckt wurde

Allgemeines über den Waldrapp

Der Waldrapp, wissenschaftlich: Geronticus eremita, gehört zur Familie der Ibisse.

Waldrapp

Der Waldrapp wurde lange für ein Fabelwesen gehalten

Größe und Gewicht

Der Vogel wird bis zu 70 Zentimeter hoch und 1,5 Kilogramm schwer.

Nahrung

Insekten, Spinnen, Amphibien und kleine Fische, die er mit seinem langen Schnabel aufspießt.

Fortpflanzung

Von März bis Juni legen Weibchen bis zu vier Eier, die sie einen Monat ausbrüten. Die Jungen bleiben fast ein Jahr bei den Eltern.

Zaunkönig auf einem dicken Ast
Singvögel
Kleine Sänger - große Flieger
Jetzt kommen die Singvögel wieder groß raus: In Garten und Park trällert, pfeift und piept es. Dafür kommen viele der federleichten Kerlchen ganz aus Afrika angereist.
Weißkopfseeadler: Der Herrscher der Lüfte
Vogelwelt
Weißkopfseeadler: Der Herrscher der Lüfte
Weißkopfseeadler fangen im Flug Fische und verteidigen ihre Beute, dass die Federn fliegen. Nur im Winter treffen sie zu Hunderten zusammen
GEOlino-Newsletter
nach oben