Tierlexikon Adéliepinguin

Der Adéliepinguin ist neben dem Kaiserpinguin die einzige Pinguinart, die auf dem Hauptteil des antarktischen Kontinents beheimatet ist. Mehr über die Pinguine lest ihr hier im Tierlexikon!
Adeliepinguin

Da Adéliepinguine wie alle Pinguinarten kurze Beine haben, watscheln sie an Land. Das Gute daran: Diese Art der Fortbewegung spart Energie. Und das ist in der Antarktis ein Vorteil

Allgemeines über den Adéliepinguin

Der Adéliepinguin, wissenschaftlich Pygoscelis adeliae, ist eine antarktisch-subantarktische Pinguinart und gehört zur Gattung der Langschwanzpinguine. Typisch für den Adéliepinguin sind sein schwarzer Kopf und der schwarze Rücken, sein weißer Bauch sowie der schmale weiße Ring um die Augen.

Größe und Gewicht

Von den schwarzen Kopffedern bis zu den meist rosafarbenen Füßen messen die Vögel um die 70 Zentimeter. Mancher Adéliepinguin futtert sich sogar mehr als fünf Kilogramm an.

Verbreitungsgebiet: Wo leben Adéliepinguine?

Adéliepinguine leben weit verstreut entlang der antarktischen Küste und auf den umliegenden Inseln. Im Winter sammeln sich die Vögel auf dem Packeis. Zur Paarung und zum Brüten im Frühjahr kommen sie an Land, vor allem auf eisfreie, felsige Inseln oder Küstenstreifen.

Adeliepinguin - Verbreitungsgebiet

Karte: Verbreitungsgebiet des Adéliepinguins

Nahrung: Was frisst ein Adéliepinguin?

Das Meeresfrüchte-Büffet der Pinguine umfasst vor allem Krill, kleine Fische und Tintenfische. Gern schwimmen Adéliepinguine gemeinsam auf Beutezug, um sich die Wampe vollzuschlagen. Auf der Suche nach Futter können die Tiere bis zu 175 Meter tief zu tauchen!

Fortpflanzung: Nachwuchs bei den Pinguinen

In ihre steinerne „Wiege“ legen die Weibchen in der Regel zwei Eier, die mindestens 34 Tage lang bebrütet werden. Rund vier Wochen lang kümmern sich beide Eltern um die Minis, dann kommen diese in den Kolonie-Kindergarten, die Crèche: Die Jungtiere stehen buchstäblich zusammen, um sich gegenseitig zu schützen und zu wärmen. Als Frischfisch-Lieferservice füttern die Eltern ihren Nachwuchs noch einige Wochen lang.

Steckbrief: Der Adéliepinguin

  • Name: Adéliepinguin
  • Wissenschaftlicher Name: Pygoscelis adeliae
  • Klasse: Vögel
  • Ordnung: Pinguine (Sphenisciformes)
  • Verbreitungsgebiet: Antarktis
  • Größe: etwa 70 Zentimeter
  • Gewicht: 3.5 bis 5 kg
  • Schutzstatus: gefährdet
  • Nahrung: Krill, Tintenfische, kleine Fische
GEOlino Nr. 02/2019 - Champions der Wüste
Nr. 02/2019
Champions der Wüste
Die ganze Wahrheit über Kamele!
GEOlino-Newsletter
nach oben