Basteltipp Duftkerzen

Das ist Recycling pur! Aus alten Kerzenstummeln werden formschöne und – wenn man will – wohlriechende Lichter. Chefredakteur Martin Verg hat es ausprobiert
Duftkerzen

Duftkerzen könnt ihr problemlos selbst machen

Ihr braucht für Duftkerzen:

  • Eine Muffin-Form aus Silikon oder Papier
  • ein Stück Docht (gibt es im Bastelladen)
  • Zahnstocher
  • Wachsreste
  • Duftöl (z.B. Pfefferminze oder Orange)
  • einen Tee- und einen Esslöffel
Duftkerzen

So werden die Duftkerzen gemacht:

  1. Stellt die Schüssel in den Topf und füllt diesen so weit mit Wasser, wie es geht, ohne dass die Schüssel zu schwimmen anfängt.
     
  2. Bröselt die Wachsreste in die Schüssel. Stellt das Ganze bei mittlerer Hitze auf den Herd.
     
  3. Während das Wachs schmilzt, bereitet ihr die Gussform vor. Nehmt den Docht, macht an einem Ende einen Knoten hinein, steckt den Zahnstocher hindurch und legt ihn quer über die Muffin-Form. Der Docht soll senkrecht hinunterhängend genau bis zum Boden der Form reichen; schneidet ihn entsprechend ab.
Duftkerzen

Zum Schluss das Wachs

Gebt das Duftöl ins geschmolzene Wachs. Und zwar großzügig: Ein halber Teelöffel ist nicht zu wenig! Rührt vorsichtig um und schöpft dann das flüssige Wachs mit dem Esslöffel in die Form.

Nun muss das Wachs nur noch auskühlen, dann könnt ihr die Kerze vorsichtig aus der Form holen.

Basteln
Basteln
Basteltipps aus der Werkstatt
Basteltipps, Upcycling-Ideen, spannende Experimente und Verkleidungstipps warten darauf, von euch entdeckt zu werden!
GEOlino-Newsletter
nach oben