Spieletests: Teil 50

Fitness und Köpfchen: Darum geht es diesmal. "Wii fit" stellt euch auf die Probe, die Geheimakte muss gelöst werden – und eure geheimsten Geheimnisse sind auch gut aufgehoben!
In diesem Artikel
Wii fit seid ihr?
Ein neues Abenteuer steht an!
Das geht nur euch an

Wii fit seid ihr?

Computer- und Konsolenspiele sind schon lange nichts mehr für faule Stubenhocker. Denn jetzt heißt es: Action! Und zwar im Wohnzimmer und vor dem Fernseher. Denn bei "Wii fit" ist voller Körpereinsatz gefragt – das geht so weit, dass es sogar zu Muskelkater kommen kann!

Spieletests: Teil 50

Zu "Wii fit" gehört das mitgelieferte Balance Board. Das Board sieht aus wie eine Waage. Man stellt sich darauf und kann dann durch die Verlagerung des Schwerpunkts die Spiele von "Wii fit" spielen. Und das sind eine ganze Menge. Es gibt nämlich vier große Kategorien: Balance-Spiele, Aerobic, Muskelübungen und Yoga. Denn mit "Wii fit" geht es wirklich darum, fit zu werden. Euch steht ein persönlicher Trainer zur Verfügung, der euch dabei hilft, eure Fitness auf den Prüfstand zu stellen und, wenn ihr wollt, sogar zu verbessern. Tägliche Muskel- oder Yogaübungen sind dabei sehr hilfreich – und mit Sicherheit auch was für die ganze Familie.

Natürlich kommt dabei auch der Spaßfaktor nicht zu kurz: Gerade bei den Aerobic- und Balance-Spielen gibt es eine Menge lustiger Spielchen zu entdecken. Wann habt ihr denn beispielsweise das letzte Mal einen Hula Hoop-Reifen um eure Hüften kreisen lassen? Und wie lang? Dass das ganz schön anstrengend sein kann, merkt man recht schnell – man kann dabei ganz schön aus der Puste kommen! Genau wie beim Skislalom: Auch hier ist ein gutes Gefühl gefragt, denn ihr steuert euer Männchen auf dem Fernseher allein durch eure Beine. Verlagert ihr das Gewicht ein wenig nach rechts, geht euer Skifahrer auch nach rechts. Andersrum genauso. Wie heikel das sein kann, zeigen dann etwa auch Disziplinen wie Seiltanz oder Skischanzensprung.

Spieletests: Teil 50

Spieletests: Teil 50

"Wii fit" kommt wirklich mit einer ganzen Menge kleiner Spielchen daher, die ihr alle nach und nach freischalten könnt. So gibt es immer wieder etwas Neues und Überraschendes, auf das ihr euch freuen könnt. Natürlich könnt ihr allein trainieren, aber auch wenn ihr ein paar Freunde zu Besuch habt, sind die Übungen auf dem Balance Board mit Sicherheit ein Partykracher. Denn: Zugucken ist mindestens genauso lustig wie spielen. Und: Auch eure Eltern werden von dem neuen Spielzeug begeistert sein, denn hier geht es wirklich um Fitness und Training. Schaden kann’s also auf keinen Fall – und Spaßmachen tut’s mit Sicherheit. So viel, dass faul auf dem Sofa abgammeln in Zukunft gar nicht mehr in Frage kommt!

"Wii fit" für Nintendo Wii. Nintendo, ca. 90 Euro.

Ein neues Abenteuer steht an!

Nina, die man bereits aus dem Vorgänger "Geheimakte Tunguska" kennt, hat sich Urlaub redlich verdient. Sie will Abstand gewinnen von den letzten Ereignissen, und von ihrem Ex-Freund Max. Deshalb möchte Nina von Hamburg aus zu einer kleinen Kreuzfahrt starten – doch schon bevor sie an Board geht, geschehen merkwürdige Dinge. Ein Mann raunt ihr eine Warnung zu und kommt gleich darauf ums Leben. An Board verschwindet ihr Koffer, andere Gäste benehmen sich richtig seltsam. Ob das ein erholsamer Urlaub wird? Schließlich muss Nina auch immer wieder an ihren Vater, den Wissenschaftler denken, der zurzeit bei der UN-Vollversammlung in New York ist und zusammen mit anderen führenden Naturwissenschaftlern und Politikern versucht, die aktuellen Umweltprobleme in den Griff zu kriegen. Und natürlich geht ihr auch Max nicht aus dem Kopf, der gerade alte indonesische Tempelanlagen erforscht …

Spieletests: Teil 50

Schnell wir aber klar, dass Ninas Geschichte nicht alles ist, worum es in "Geheimakte 2: Puritas Cordis" geht. Denn ganz zu Beginn des Adventures wird ein Mönch an einer Kirche in Großbritannien überfallen. Der Grund: Die mysteriösen dunklen Männer suchen ein Pergament. Das befindet sich aber bei Bischof Perry, der kurz nach dem Überfall ebenfalls Besuch bekommt: Auch ihm lauern die Angreifer auf. Das Pergament muss in Sicherheit gebracht werden!

Mit diesen zwei spannenden Geschichten startet man direkt ins Geschehen von "Geheimakte 2: Puritas Cordis". Und an Spannung steht der Nachfolger dem ersten Teil in gar nichts nach. Wie man es aus "Geheimakte Tunguska" kennt, nimmt Nina auch diesmal wieder alle Fäden in die Hand und geht jeder Spur nach. Dafür sammelt und bastelt sie, wie in einem Adventure typisch, aus allen möglichen Dingen kleine Helferlein, die sie überall gebrauchen kann. Sie merkt sich jede Kleinigkeit und ist auch in Gesprächen besonders aufmerksam – was euch bei der Lösung des Rätsels und, letztendlich sogar bei der Rettung der Welt, nur behilflich sein kann! Mit Nina zusammen könnt ihr euch wieder auf eine spannende Reise machen; "Geheimakte 2: Puritas Cordis" ist wirklich eines der besten Adventure-Spiele überhaupt. Wer auf verzwickte und spannende Geschichten steht, wird eine Menge Spielspaß damit haben!

"Geheimakte 2: Puritas Cordis" für PC. Deep Silver, ca. 40 Euro.

Spieletests: Teil 50

Das geht nur euch an

Es gibt Dinge, die muss nicht jeder wissen. Wie ihr euch heute fühlt, warum ihr schlecht drauf seid oder was euch bedrückt beispielsweise. Das alles sind Dinge, die ihr euerm Tagebuch mitteilen könnt. Oder aber euerm Nintendo DS. Für den gibt es nämlich ebenfalls eine Art Tagebuch. Es heißt "Meine Geheimnisse" – und kann noch einiges mehr, als das Büchlein, in das ihr sonst eure Erlebnisse schreibt.

Bei "Meine Geheimnisse" bastelt ihr euch erstmal einen Avatar, also ein kleines Abbild eurer selbst. Dann geht es an eure Eigenschaften, an eure Wünsche, Lieblingsdinge und Stimmungen. Das alles könnt ihr in euerm Profil anlegen.

Wollt ihr richtige Tagebuch-Einträge vornehmen, könnt ihr mit dem Touchpen auf einer kleinen Tastatur schreiben. Unterhaltsam und auch aufschlussreich sind die Psychotests, die euch was über euern Charakter mitteilen wollen. Selbstverständlich gibt es auch einige Mini-Spiele, die euch die Zeit an einem langweiligen Nachmittag vertreiben können.

Das Schöne an "Meine Geheimnisse" ist, dass ihr euch hier so richtig austoben könnt. Es gibt sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten, und so könnt ihr Bildchen oder Farben so kombinieren, dass daraus euer ganz persönliches Tagebuch wird. Treibt ihr's dabei aber zu wild, kann es schon mal sein, dass die einzelnen Seiten ein bisschen brauchen, bis sie geladen werden. Eine wirklich nette Spielerei für alle Mädels, die gern ein bisschen für sich sind und alles über ihre Freunde und sich selbst festhalten wollen.

Spieletests: Teil 50

Spieletests: Teil 50

Und damit auch ja niemand außer euch einen Blick auf die geheimsten Geheimnisse werfen kann, wird euer Profil durch einen Code geschützt. So könnt ihr ganz sicher sein, dass auch niemand heimlich in euerm Tagebuch liest!

"Sophies Freunde: Meine Geheimnisse" für Nintendo DS. Ubisoft, ca. 40 Euro.

GEOlino-Newsletter
nach oben