Tommi Softwarepreis Die beste Kindersoftware 2018

Mehr als 3500 Kinder haben die Sieger des deutschen Tommi Kindersoftwarepreises 2018 gekürt. In 20 Bibliotheken prüften die Spieler eifrig und gewissenhaft 40 nominierte Spiele. Nun stehen die Gewinner fest
Kindersoftware

Bestes Computerspiel: Moai 6 - Unerwartete Gäste

Die Story: Es ist eigentlich ein ganz normaler Tag, bis der freundliche Stamm von Tapa-Tui plötzlich von einem talentierten Geologen und seinem neugierigen Freund überrascht wird. Nach kurzen Zweifeln sind eure zwei Hauptfiguren Hika-Ri und Kao-Ri fest entschlossen, die beiden Fremden zu begleiten.

Eine aufregende Reise durch bunte Dschungel, eine große Unterwasserwelt und paradiesische Inseln beginnt, die es zu erforschen und zu besiedeln gilt. Doch Vorsicht: Es lauern auch Gefahren auf dem Weg!

Das Spiel hält 80 abwechslungsreiche Level bereit, die eine strategische Rohstoffplanung erfordern: Baut Steine und Erz ab, um Gebäude erbauen zu können oder treibt Handel und vergrößert euer Dorf! Mit der Zeit erkundet ihr so immer größere Gebiete und schaltet neue Missionen frei.

Die beste Kindersoftware 2018

Screenshot aus "Moai 6 - Unerwartete Gäste"

Das sagt die Kinderjury: "Moai 6 - Unerwartete Gäste" gewinnt den ersten Platz in der Kategorie PC, weil wir sehr viel bauen konnten. Mit der Zeit errichteten wir Sägewerke, Steinbrüche und Häuser. Wir mussten innerhalb einer bestimmten Zeit drei Aufgaben lösen und sie abschließen. Insgesamt hat uns das Spiel sehr gut gefallen, weil wir sehr klug kombinieren und unsere Vorgehen gut durchdenken mussten. Es geht um Taktik und wir durften hauptsächlich selbst entscheiden, was wir machen. So hat uns Spielen am PC richtig Spaß gemacht.

Bestes Konsolenspiel: Super Mario Odyssey

Die Story: Marios Erzrivale Bowser hat erneut Prinzessin Peach entführt und plant, diese zu heiraten. Natürlich versucht Mario alles, um dies zu verhindern. Also steigt Mario an Bord seines Flugzeugs und fliegt mit seiner "Odyssey" in ein neues Abenteuer.

Auf seiner Reise durch die vielen bunten Welten begleitet ihn Cappy, ein lebendiger Hut. Dieser kann praktischerweise verschiedene Formen annehmen und die Kontrolle über Gegenstände und Lebewesen gewinnen. Diese Unterstützung braucht Mario auch, denn er muss nicht nur einige Gefahren meistern, sondern auch viele Monde in den Levels sammeln, die als Treibstoff für seine Odyssey dienen.

Super Mario Odyssey

Screenshot aus "Super Mario Odyssey"

Das sagt die Kinderjury: "Super Mario Odyssey“ gewinnt den ersten Platz beim TOMMI in der Kategorie Konsole, weil es uns am allerbesten gefallen hat. Das Open World Game ist unfassbar groß und wir spielen andere Charaktere, indem wir Marios Mütze auf die Gegner werfen und so ihre Fähigkeiten übernehmen. Es gibt abwechslungsreiche Rätsel und echt schwere Bossgegner. Was besonders toll war: Wir bekamen Aufgaben, die wir erledigen mussten. Und wenn wir nicht zusammengearbeitet haben, ging nichts mehr. Das Spiel ist auch kreativ gestaltet und hat uns sehr zum Lachen gebracht.     

Beste App: Fiete Soccer

Die Story: Mit eurem Fußballteam, das aus Jungen und Mädchen unterschiedlicher Nationalitäten besteht, nehmt ihr an der Fußballweltmeisterschaft teil. Ein Fußballspiel dauert jeweils 90 Sekunden - die Mannschaft mit den meisten Tore gewinnt die Partie. Viel Wert gelegt wird dabei auf Fair Play: Wer unsauber spielt, dem drohen eine gelbe oder sogar auch eine rote Karte!

Fiete Soccer

Das sagt die Kinderjury: "Fiete Soccer" gewinnt beim TOMMI den ersten Platz bei den Apps, weil es unsere absolute Lieblingsapp war. "Fiete Soccer" ist Fußball spielen mit den Fingern und dabei nicht kompliziert, sondern einfach und verständlich. Wenn wir gewonnen haben, kamen wir in der Tabelle eine Etage nach oben, und wenn wir verloren haben, ging es abwärts. Die kindliche Gestaltung ist echt süß, Trikots aussuchen macht Spaß und wir mussten strategisch denken. Wenigstens hier konnten wir es zum Weltmeister bringen.

GEOlino-Newsletter
nach oben