Globus basteln So baut ihr einen Globus

Der ist wirklich zum Kugeln: Aus dem GEOlino-Bastelbogen entsteht ein ganz ganz besonderer Globus. Wirklich rund ist er nicht, dafür steht er auf seinem Podest wie eine Eins!
So baut ihr einen Globus

Die Erde ist eine Kugel, daran gibt es nichts zu rütteln. Die Erde als Kugel habt ihr schon x-mal gesehen: als Globus, auf Bildern aus dem Weltraum, in GEOlino.

Verblüfft euch selbst und eure Freunde und bastelt euch die Welt, wie ihr sie sicher nicht kennt: mit Ecken und Kanten!

In der Geometrie heißt diese Form übrigens Ikosaeder, zu Deutsch: Zwanzigflächner – wegen der 20 gleichseitigen Dreiecke, aus denen sie besteht.

Hier könnt ihr euch den Bastelbogen herunterladen!

Zum Globus basteln braucht ihr:

Und so wird der Globus gebastelt:

1: Schneidet die Globusform entlang der durchgezogenen Linien aus. Zieht mit der stumpfen Seite der Schere entlang des Lineals die gepunkteten Linien nach.

2: Knickt entlang der gepunkteten Linien, sodass ein sogenannter Bergfalz entsteht: Von oben betrachtet, bildet die Falzlinie den Grat.

3: Fügt den Globus Klebelasche für Klebelasche zusammen, am besten geht das in alphabetischer Reihenfolge von A bis K.

4: Schneidet das gelbe Teil aus, knickt es entlang der gepunkteten Linien und klebt es mit der Klebelasche zusammen. Das ist der Fuß, auf den ihr euren Globus stellen könnt.

Ein Ständer für den GEOlino Behaim-Globus
Basteltipp
Ein Ständer für den GEOlino Behaim-Globus
Das GEOlino Extra-Heft Nummer 11 enthält den ältesten Globus der Welt zum selber basteln. Der zehnjährige Maximilian zeigt euch hier, wie ihr auch noch einen Ständer für den Globus baut
GEOlino-Newsletter
nach oben