Bauanleitung Papier-Roboter basteln

Abflug in eine andere Dimension: Mit diesen zwei Bauanleitungen könnt ihr im Handumdrehen aus Papier spektakuläre Roboter basteln. Wir zeigen euch zwei Papier-Roboter!
In diesem Artikel
Bauanleitung: Dairobo Kong - Verteidiger des Dschungels
Bauanleitung: Unit 58 - Bauroboter

Bauanleitung: Dairobo Kong - Verteidiger des Dschungels

Papier-Roboter basteln

Tief im Dschungel des Planeten Platean wurde Dairobo Kong von den Wächtern des Waldes erschaffen. Er ist vielleicht nicht der Schlaueste, aber definitiv der Stärkste!

  1. Bastelvorlage herunterladen und ausdrucken.
  2. Arme, Antenne und Kopf herausschneiden.
  3. Laschen 6 bis 16 des Kopfes falten und zusammenkleben.
  4. Beine heraustrennen und falten.
  5. Die Beine jeweils mit Lasche 5 zu schmalen Quadern zusammenkleben.
  6. Füße heraustrennen und falten.
  7. Mit den gefalteten Laschen 1 bis 4 heweils die Füße zusammenkleben.
  8. Die Zehen jedes Fußes in einer V-Falz nach vorn falten.
  9. Laschen 17 des rechten Beins in die Öffnung am rechten Fuß schieben. Der Pfeil auf Lasche 17 zeigt nach vorn.
  10. Für eine schreitende Pose: Laschen 19 des linken Beins in die Öffnung am linken Fuß schieben.
  11. Für eine stehende Pose: Laschen des linken Beins in die Öffnung am linken Fuß schieben. Die Pfeile auf den Laschen zeigen nach vorn.
  12. Beine in die Öffnungen am Kopf schieben.
  13. Laschen der Arme in die Schlitze an den Seiten des Kopfes schieben.
  14. Antenne mit der Lasche in den Schlitz oben im Kopf schieben.

Bauanleitung: Unit 58 - Bauroboter

Papier-Roboter basteln

Unit 58 ist der Sohn des legendären Bau-Bots Unit56 und drauf und dran, in seine Fußstapfen zu treten. Zwar ist er noch jung und erfahren, dafür trainiert er aber fleißig, um eines Tages bessere Schaufeln kaufen zu können

  1. Bastelvorlage herunterladen und ausdrucken.
  2. Kopf heraustrennen, falten, Laschen 1 und 2, dann Laschen 3 und 4 auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben.
  3. Körper heraustrennen, falten, Laschen 5 und 6 auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben.
  4. Die Laschen 7 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben, dann die Seiten umlegen und auf die Laschen 8 und 9 kleben.
  5. Rechte Schulter heraustrennen. Lasche 10 falten und auf die entsprechende weiße Klebefläche kleben.
  6. Laschen 11, dann Laschen 12 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben.
  7. Linke Schulter heraustrennen. Lasche 10 falten und auf die entsprechende weiße Klebefläche kleben.
  8. Laschen 11, dann Laschen 12 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben.
  9. Arme heraustrennen. Laschen 13 und 14 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben, dann Laschen 15, um die Arme zu schließen.
  10. Linke Hand heraustrennen. Laschen 16, dann 17 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben.
  11. Laschen 18 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben. Dann damit beginnen, die Laschen 19 zu falten und zu kleben. Achtung: 19a ist knifflig, sie schließt die Hand auf der Innenseite und sollte zuerst geklebt werden.
  12. Laschen 20 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben, danach Laschen 21. Die Hand ist nun geschlossen.
  13. Rechte Hand heraustrennen. Laschen 16, dann 17 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben.
  14. Laschen 18 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben. Dann damit beginnen, die Laschen 19 zu falten und zu kleben.
  15. Laschen 20 falten und auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben, danach Laschen 21. Die Hand ist nun geschlossen.
  16. Rad heraustrennen und falten, Lauffläche einrollen. Mit der Lasche 22 zusammenkleben. Laschen 23 auf die entsprechenden weißen Klebeflächen kleben, dann Laschen 24 auf der anderen Seite - das Rad ist geschlossen.
  17. Klebstoff auf Laschen 25 auftragen, Kopf vorsichtig über den Oberkörper drücken und zusammenkleben.
  18. Arme an die Schultern kleben: Einen Tropfen Klebstoff auf Lasche 26 geben, rechten Arm durch die Öffnung an der rechten Schulter schieben, das gleiche mit Lasche 27, dem linken Arm und der linken Schulter.
  19. Das Rad mit der Fläche 28 auf die entsprechende Fläche der Körpers kleben.
  20. Die Schultern auf die Flächen 29 und 30 des Körpers kleben.
  21. Einen Tropfen Klebstoff auf die Öffnung A der linken Hand geben und den Arm, der an der linken Schulter hängt, einschieben.
  22. Einen Tropfen Klebstoff auf die Öffnung B der rechten Hand geben und den Arm, der an der rechten Schulter hängt, einschieben.
Roboter: Praktische Küchenhelfer?
Roboter: Praktische Küchenhelfer?
Nie wieder Geschirr abwaschen! Das jedenfalls versprechen japanische Ingenieure: Sie haben auf einer Internationalen Messe in Tokio die ersten humanoiden Haushaltsroboter vorgestellt...

Unser Fazit:

Trennen, falten, kleben, fertig! Uns gefällt das neue Bastelbuch aufgrund seiner kreativen Figuren auf der einen und der einfachen Umsetzung auf der anderen Seite. Alle Bastelbögen in "Papier-Roboter" sind vorgestanzt und -gefalzt, sodass man sie ohne weiteren Aufwand heraustrennen kann. Nur Klebstoff und eine Pinzette sind für die kleinen Teile bereitzuhalten. Spontanen Bastel-Aktionen steht somit nichts mehr im Wege!

"Papier-Roboter" hat 128 Seiten mit circa 150 Abbildungen. Es ist im h.f.ullmann publishing-Verlag erschienen und kostet 9,99 Euro.

Noch mehr Roboter-Anleitungen

Papier-Roboter basteln

Paper-Toy (deutsch für Papier-Spielzeug) ist angesagter denn je. Schon 2012 begeisterte Nick Knite, einer der ersten und besten dieser Kunstart, mit seinem Buch "Papier-Monster". Und auch der Nachfolger hat es in sich: Entdeckt mit "Papier-Roboter" die bunte Welt der technischen Figuren.

Gleich 25 verschiedene Gestalten haben sich Knite und seine Kollegen dafür ausgedacht. Jede von ihnen hat ganz andere Eigenschaften und Designs. Zwei von ihnen haben wir für euch als Bastelvorlage bereitgestellt. Lernt "Unit58" und "Dairobo Kong" kennen und testet euch im Roboter-Basteln!

So flauschig kann Elektronik sein
Robotertiere
So flauschig kann Elektronik sein
Sie sind pflegeleicht, stubenrein und gut fürs Herz: Flauschige Robotertiere können besonders älteren Menschen ein guter Freund werden. Wie zum Beispiel Paro, die Roboterrobbe. Mit Video
GEOlino-Newsletter
nach oben