VG-Wort Pixel

Experiment Der Uhrenkompass

Experiment: Zum Orientieren benötigt ihr nur eine Uhr und die Sonne
Zum Orientieren benötigt ihr nur eine Uhr und die Sonne
© GEOlino
Für einen Uhrenkompass braucht ihr nur eure Armbanduhr und die Sonne. Wir zeigen euch, wie ihr die Himmelsrichtungen ablesen könnt.

Für den Uhrenkompass braucht ihr:

  • eine Armbanduhr mit Zeigern
  • Sonne

So bastelt ihr den Uhren-Kompass:

  1. Stellt die Armbanduhr auf "Winterzeit" ein und richtet dann den Stundenzeiger auf die Sonne aus.
  2. Denkt euch genau in der Mitte des Zeigers und der Zwölf eine Linie – vormittags im Uhrzeigersinn, nachmittags dagegen. Diese gedachte Linie zeigt in südliche Richtung.

Weitere Tipps zum Orientieren in der Natur:

Auch mit einer Stecknadel könnt ihr euch einen Kompass bauen! Die Bastelanleitung für den Nadelkompass findet ihr natürlich auch bei GEOlino.de.

Sonne und Schatten können genauso nützlich sein, wenn ihr euch unterwegs orientieren möchtet. Denn dann könnt ihr euch einen Schattenkompass bauen!

GEOLINO Nr. 08/14 - Tarnung oder Warnung?

Mehr zum Thema