Tierlexikon Käfer

Käfer sind unglaublich vielfältig. Es gibt sie in unzähligen Größen und Farben
Käfer

Käfer gibt es in unzähligen Größen und Farben - sie bilden die größte Gruppe im Tierreich

Allgemein: Käfer bilden die größte Gruppe innerhalb des Tierreichs. Heute sind rund 350.000 Arten bekannt. Forscher schätzen, dass es rund eine Million geben könnte.

Aussehen: Käfer haben sechs Beine und einen Körper mit drei Abschnitten: Kopf, Brust und Hinterleib. Ihre Größe reicht von 0,3 Millimeter bis zu rund 20 Zentimeter. Wie alle Insekten haben Käfer ein verhärtetes Paar Vorderflügel, das wie ein Schutzschild über den weichen Hinterflügeln liegt, die für die Bewegung in der Luft sorgen.

Verbreitung: Käfer kommen in fast allen Lebensräumen der Erde vor: in Wüsten, Teichen, Regenwäldern und Steppen. Und manche fühlen sich in Häusern und Vorratskammern wohl.

Futter: Viele Käfer sind reine Pflanzenfresser. Ein Teil ernährt sich aber auch von kleinen Schnecken oder Läusen.

Wanzen
Tierlexikon
Wanzen
Wanzen sind keine Käfer, wie viele Menschen glauben
Gottesanbeterin
Tierlexikon
Gottesanbeterin
Gottesanbeterinnen sehen ein bisschen aus wie Außerirdische - mit ihren großen Augen und Fühlern. Mehr gibts im Tierlexikon!
GEOlino-Newsletter
nach oben