VG-Wort Pixel

Spieletests Spieltipp: Professor Layton


Unser Tipp für lange Winterwochenenden: Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant! Wir haben das neue Nintendo 3DS-Spiel für euch getestet

Ein warmer Kakao und eine Kuscheldecke sind die idealen Utensilien für das neue Abenteuer von Professor Layton: "Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant" für Nintendo 3DS ist das beste Spiel für lange Winterwochenenden.

Der Archäologie-Profesor wird diesmal in Snøborg gebraucht. Wie der Name schon vermuten lässt, liegt in diesem kleinen Örtchen wirklich jede Menge Schnee. Zusammen mit seinen Lehrlingen Luke und Emmy macht sich Layton im Luftschiff auf den Weg in die kalte Stadt. Dort erwartet ihn eine lebende Mumie. Das zumindest behauptet ein anderer Professor, der Laytons Hilfe bei diesem Mysterium braucht. Klar, dass Layton sich nicht lumpen lässt und sich jedem noch so kniffligen Rätsel stellt, das ihm auf dem Weg begegnet.

Während Layton, Luke und Emmy in der Geschichte die lebende Mumie finden, es mit miesen Schurken aufnehmen und jede Menge Neuigkeiten erfahren, müssen sie zwischendurch immer neue Knobelaufgaben lösen. Unter den Rätseln sind Puzzle, Logik- und Rechenaufgaben, Labyrinthe ...

Spieletests: Das ist das sechste Spiel aus der Professor Layton-Reihe
Das ist das sechste Spiel aus der Professor Layton-Reihe
© Nintendo
Spieletests: Denksport mit Professor Layton
Denksport mit Professor Layton
© Nintendo

Kurz: Denksport jeder Art steht bei Professor Layton auf dem Programm. Es ist das sechste Spiel dieser Art und verspricht stundenlangen Knobelspaß. Die Geschichte ist interessant und spannend, die Grafik liebevoll gemacht - und die Rätsel haben es in sich.

"Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant" ist unser Tipp für die (Vor-) Weihnachtszeit!

"Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant" für Nintendo 3DS. Nintendo, ca. 39 Euro


Mehr zum Thema