Spieletests Spieltipp: Layton und die Maske der Wunder

Pünktlich zum Jahresende gibt sich Professor Layton die Ehre. In diesem Jahr wird er von einer alten Freundin in das kleine idyllische Dorf Monte d'Or gerufen, wo seit einiger Zeit ein Bösewicht sein Unwesen treibt

Professor Layton, sein Gehilfe Luke und nun auch Laytons Assistentin Emmy gehören fast schon zur Vorweihnachtszeit wie Plätzchen und Kerzen: Bereits zum fünften Mal ermittelt der schlaue Archäologie-Professor nun in mysteriösen Fällen - und hat dabei viele wirklich knifflige Rätsel auf dem Nintendo 3DS zu lösen.

Diesmal wird Layton von einer alten Freundin nach Monte d'Or gerufen; ein kleines idyllisches Dorf, in dem an jedem Abend Karneval gefeiert wird. Dort treibt seit einiger Zeit ein Bösewicht sein Unwesen: Er verwandelt Menschen in steinerne Statuen und sorgt auch sonst für großes Unheil. Der Widersacher soll in Besitz der so genannten Maske der Wunder gekommen sein, und kann deshalb "Wunder" vollbringen. Layton und seine alte Bekannte kennen sich mit der Geschichte der Maske gut aus; sie haben sie während ihrer Schulzeit bereits in den Händen gehalten.

Spieltipp: Layton und die Maske der Wunder

Spieltipp: Layton und die Maske der Wunder

Während Professor Layton mit Luke und Emmy durch Monte d'Or streift und Hinweise auf den Verbrecher sucht, werden ihm und seinen beiden Gehilfen immer wieder neue Rätsel gestellt. Diese Rätsel machen auch das eigentliche Spiel aus, denn die Geschichte selbst wird davon kaum beeinflusst. Das mindert den Spielspaß aber keineswegs, denn Laytons Ermittlungen sind durch die kurzen Filme rund um die Rätsel so interessant erzählt, dass man die nächste überraschende Wendung in dem Fall kaum erwarten kann.

Bis dahin müssen aber Aufgaben gelöst werden - zur Hilfe können mit dem Touchpen beim Gang durch den Ort Hinweismünzen gesammelt werden, die bei der Lösung der Denksport-, Mathematik-, Knobel- und Logikaufgaben weiterhelfen können. Ganz so einfach ist es auch gar nicht, einen Roboter aus seinen verdrehten Einzelteilen zusammen zu bauen, einen Fisch anhand seines Gebisses zu erkennen oder Blöcke nach einem bestimmten vorgegebenen Muster zu verschieben.

"Professor Layton und die Maske der Wunder" ist ein wunderbares Spiel für lange Winterabende und ein unbedingtes Muss für alle Layton-Fans, da es den bereits veröffentlichten Spielen in nichts nachsteht. Wer Spaß am Knobeln hat und eine richtig gute Geschichte hören will, der wird sich sehr schnell mit Layton, Luke und Emmy anfreunden. Einziges Manko: Das Spiel lässt sich nur auf dem Nintendo 3DS spielen.

Professor Layton und die Maske der Wunder

für Nintendo 3DS

Ca. 42 Euro.

Mehr zum Thema

GEO
Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf
Professor Layton ermittelt! Ein Spieletipp
Spieltipp: Professor Layton und der Ruf des Phantoms
Spieletests
Spieltipp: Professor Layton und der Ruf des Phantoms
Laytons erster Fall: Der Professor mit dem detektivischen Spürsinn macht sich auf die Suche nach einem Phantom - und muss dabei wieder viele Rätsel lösen
Spieletests: Teil 78
Spieletests: Teil 78
Drei neue DS-Spiele führen euch diesmal in drei unterschiedliche Welten: Mit Wickie geht’s zu den Wikingern, mit Professor Layton auf lange Reise und dann noch in die Welt der Drachen...
Ab in die Zukunft
Spieletest
Ab in die Zukunft
Professor Layton und sein Gehilfe Luke knacken wieder spannende Rätsel - diesmal in der Zukunft! Ein geheimnisvoller Brief wirft viele Fragen auf, die von euch gelöst werden müssen
GEOlino-Newsletter
nach oben