VG-Wort Pixel

Gib mir fünf Fünfmal staunen über das Spielen

Holt das Monopoly-Brett raus, sortiert die Quartettkarten, pumpt die bunten Bälle auf, zückt die Straßenmalkreide: Wir liefern euch fünf verspielte Fakten!
Gib mir fünf: Schon gewusst? Am 28. Mai ist Weltspieltag!
Schon gewusst? Am 28. Mai ist Weltspieltag!
© Colourbox

Fünf Fakten zum Spielen

1.: Der Spieltrieb ist uns angeboren - und macht schlau: Kinder und junge Tiere lernen so am leichtesten, sich selbst und ihre Umwelt zu entdecken.

2.: Das vielleicht älteste Brettspiel der Welt heißt "Mehen": Es wurde vor rund 5000 Jahren in Ägypten erfunden und sah aus wie eine aufgerollte Schlange. Ziel war es, Spielfiguren möglichst fix vom Schwanzende zum Kopf zu bringen - oder umgekehrt.

3.: Runde Sache: Nach einer Umfrage des Deutschen Kinderhilfswerks nennen die meisten Kinder in Deutschland als Lieblingsspielzeug den Ball Konsole, Computer und Smartphone kommen erst auf Platz zwei.

4.: Astronauten spielen gern Monopoly: Die Nasa besitzt weltraumtaugliche Sonderanfertigungen mit Aluminium-Häusern und nicht brennbarem Papiergeld.

5.: Spielen ist euer gutes Recht! Das steht in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen, die das Spielen zum Menschenrecht aller Kinder erklärt

GEOLINO Nr. 05/2016 - Alarm im All - Wenn die Sonne ihre wilden Seiten zeigt

Mehr zum Thema