Gib mir fünf Fünfmal staunen über das Spielen

Holt das Monopoly-Brett raus, sortiert die Quartettkarten, pumpt die bunten Bälle auf, zückt die Straßenmalkreide: Wir liefern euch fünf verspielte Fakten!
Fünfmal staunen über das Spielen

Schon gewusst? Am 28. Mai ist Weltspieltag!

Fünf Fakten zum Spielen

1.: Der Spieltrieb ist uns angeboren - und macht schlau: Kinder und junge Tiere lernen so am leichtesten, sich selbst und ihre Umwelt zu entdecken.

2.: Das vielleicht älteste Brettspiel der Welt heißt "Mehen": Es wurde vor rund 5000 Jahren in Ägypten erfunden und sah aus wie eine aufgerollte Schlange. Ziel war es, Spielfiguren möglichst fix vom Schwanzende zum Kopf zu bringen - oder umgekehrt.

3.: Runde Sache: Nach einer Umfrage des Deutschen Kinderhilfswerks nennen die meisten Kinder in Deutschland als Lieblingsspielzeug den Ball Konsole, Computer und Smartphone kommen erst auf Platz zwei.

4.: Astronauten spielen gern Monopoly: Die Nasa besitzt weltraumtaugliche Sonderanfertigungen mit Aluminium-Häusern und nicht brennbarem Papiergeld.

5.: Spielen ist euer gutes Recht! Das steht in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen, die das Spielen zum Menschenrecht aller Kinder erklärt

Die tollsten Ferienspiele
Spieletipp
Die tollsten Ferienspiele
Wir haben uns elf spannende Ferienspiele ausgedacht. Um loszulegen, braucht ihr nur ein paar einfache Dinge und viel Fantasie
Die besten Spiele 2015
Spieletipps
Die besten Spiele 2015
Käse klauen, das Laserschwert schwingen oder schräge Wissenshappen über Europa verdauen - darum geht es in diesen Spielen
GEOlino-Newsletter
nach oben