VG-Wort Pixel

Basteltipp Tierische T-Shirts


Dieser Basteltipp wird Spuren hinterlassen – auf euren T-Shirts. Wir erklären euch, wie ihr mit einfachen Mitteln Motive auf eure Kleidung drucken könnt
Basteltipp: Frisch bedruckt: Unser Model Anton trägt das druckfrische Tatzen-T-Shirt. Neue Kleidungsstücke solltet ihr vor dem Bedrucken waschen. Dann hält die Farbe besser auf dem Stoff
Frisch bedruckt: Unser Model Anton trägt das druckfrische Tatzen-T-Shirt. Neue Kleidungsstücke solltet ihr vor dem Bedrucken waschen. Dann hält die Farbe besser auf dem Stoff
© Eva Pradel/GEOlino extra

Ihr braucht:

  • die ausgedruckte Stempelvorlage
  • kleine, gerade Limoflasche
  • eine helle Moosgummiplatte
  • doppelseitiges Klebeband
  • Transparentpapier
  • weichen Bleistift (3B)
  • Nagelschere
  • T-Shirt
  • Stoffmalfarbe (ACHTUNG: Für dunkle T-Shirts gibt es extra deckende Farben zu kaufen!)
  • Pinsel
  • Plastiktüte

Schritt 1

Baut als Erstes die Stempelrolle. Ladet dafür die Stempelvorlage herunter und druckt sie aus. Paust die Umrisse der Pfotenabdrücke mit einem weichen Bleistift auf das Pergamentpapier. Drückt den Bleistift dabei kräftig auf.

Basteltipp: Mit der Stempelrolle fängt es an
Mit der Stempelrolle fängt es an
© Eva Pradel/GEOlino extra

Schritt 2

Beklebt das Moosgummi auf einer Seite mit doppelseitigem Klebeband. Aber löst noch nicht die Schutzfolie vom Klebeband ab!

Basteltipp: Ohne doppelseitiges Klebeband geht es nicht!
Ohne doppelseitiges Klebeband geht es nicht!
© Eva Pradel/GEOlino extra

Schritt 3

Drückt nun die "bemalte" Seite des Transparentpapiers auf die unbeklebte Seite des Moosgummis. Zieht mit den Fingern kräftig über das Papier. So übertragen sich die Umrisse gut auf das Moosgummi. Schneidet die Abdrücke genau aus.

Basteltipp: Jetzt kommen die Pfotenabdrücke auf das Moosgummi
Jetzt kommen die Pfotenabdrücke auf das Moosgummi
© Eva Pradel/GEOlino extra

Schritt 4

Löst die Schutzfolie von den Moosgummi-Schablonen und klebt die je fünf Teile eines Abdrucks vorsichtig auf die Glasflasche.

Habt die Druckvorlage parat, um abzugleichen, in welchem Abstand ihr die Abdrücke auf das Glas kleben sollt. Denkt daran: Die Stempelrolle druckt spiegelverkehrt! Entsprechend müsst ihr die Pfoten auf das Glas aufbringen.

Basteltipp: Bald ist eure Stempelrolle fertig
Bald ist eure Stempelrolle fertig
© Eva Pradel/GEOlino extra

Schritt 5

Nun wird Druck gemacht! Legt eine Plastiktüte in euer T-Shirt, sodass die FARBE nicht durchgedrückt wird. Bestreicht mit einem Pinsel das Moosgummi auf der Stempelrolle mit Farbe. Ist etwas daneben gegangen, wischt die Farbreste unbedingt vom Glas. Setzt die Stempelrolle an einer T-Shirt-Ecke an und rollt vorsichtig ab.

Nicht pressen, dann matscht die Farbe! Habt ihr eine Runde gedreht, bepinselt die Rolle erneut und setzt den Pfotenpfad fort. Zuletzt solltet ihr euer frisch bedrucktes T-Shirt – wie auf der Farbpackung beschrieben – bügeln, dadurch werden die Farben fixiert.

Basteltipp: Jetzt geht es rund!
Jetzt geht es rund!
© Eva Pradel/GEOlino extra
GEOLINO EXTRA Nr. 47 - GEOlino extra: Katzen

Mehr zum Thema