Ausgegruschelt: schülerVZ geht offline

Das Gruscheln, Chatten und Verknüpfen hat ein Ende: Am 30. April geht das soziale Netzwerk schülerVZ offline. Warum das so ist und welchen Ersatz es gibt, erzählen wir euch hier

Gut sechs Jahre gibt es das soziale Netzwerk für Schüler nun. Doch schon Ende des Monats wird es abgeschaltet. Grund dafür: Nur noch rund 200.000 Mitglieder sind von den ehemals 2,7 Millionen geblieben.

Im November 2005 gründete die deutsche Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck zunächst das Studiverzeichnis (kurz "studiVZ"), ein soziales Netzwerk für Studenten. Bald darauf folgte "meinVZ" für Ältere sowie "schülerVZ" für zehn bis 21-Jährige. Aus Jugendschutzgründen konnte sich dort nur anmelden, wer zuvor eine Einladung von einem anderen Mitglied erhalten hatte.

"schülerVZ" hat ausgegruschelt

Trotz aller Bemühungen ließ sich schülerVZ nicht mehr aufpäppeln. Am 9. April 2013 konnte man auf der Startseite lesen: "Wir machen's kurz: Es ist vorbei". Am 30. April werde das Netzwerk abgeschaltet - für immer. Bis dahin können Nutzer noch Bilder, Links, Pinnwandeinträge oder andere Daten abspeichern. Danach, so versichert das Team von schülerVZ, würden alle persönlichen Informationen dauerhaft gelöscht.

Ausgegruschelt: schülerVZ geht offline

Nach gut sechs Jahren verabschiedet sich schülerVZ aus dem Netz

Facebook ab 13 Jahren, studiVZ für Studenten: Wohin jetzt?

Das fröhliche Gruscheln, Chatten, Spielen und Finden neuer Freunde muss aber kein Ende haben. schülerVZ selbst verweist auf die weiteren "Verzeichnisse" studiVZ und meinVZ. Da beide Seiten aber für ältere Mitglieder gedacht sind und auch Facebook erst ab 13 Jahren zugänglich ist, muss anderer Ersatz her.

Und den gibt es - auch wenn diese Communities mit denselben oder zumindest ähnlichen Eigenschaften wie schülerVZ bisher wenig bekannt sind. Hier ein paar Tipps:

GEOlino.de Forum

Zielgruppe: bis etwa 15 Jahre

Inhalte: eigenes Profil, Foren zu verschiedenen Themen

Besonderheiten: moderiertes Forum, Themenschwerpunkte, Schreibwettbewerbe

Link: www.geo.de/GEOlino/community

Helles Köpfchen

Zielgruppe: bis 16 Jahre

Inhalte: eigenes Profil, Foren, Chat

Besonderheiten: wechselnde Themenschwerpunkte wie etwa "Cybermobbing"

Link: www.helles-koepfchen.de

Kidsville

Zielgruppe: bis 14 Jahre

Inhalte: eigenes Profil, Blog

Besonderheiten: keine echten Bilder, Profilbild in Comicoptik, Internettagebuch

Link: www.kidsville.de

Mein Kika

Zielgruppe: bis 15 Jahre

Inhalte: eigenes Profil mit Pinnwand, Gruppen, Chat

Besonderheiten: Fernsehsendungen und Themenschwerpunkte in der Community

Link: www.mein-kika.de

ZDF Tivi Treff

Zielgruppe: bis 16 Jahre

Inhalte: eigenes Profil, Foren, Chat

Besonderheiten: Quiz, Spiele, Stickeralbum

Link: www.tivi.de

Für interessierte Eltern und Kinder empfehlen wir zudem die Seiten "Internet-ABC" und "Social Web macht Schule". Dort finden sich viele weitere Informationen über das sichere Surfen in sozialen Netzwerken sowie Themenbereiche wie Chatten, Spielen und Datenschutz.

GEO
Computerspecial
Computer und das Internet sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Aber welche Gefahren sind damit verbunden? Wir haben interessante und wichtige Fakten zum Thema Computer für euch zusammengestellt
Sozial vernetzt? Aber sicher!
Sozial vernetzt? Aber sicher!
Kommunikation, Unterhaltung und Selbstdarstellung - Facebook und Co. machen es möglich! Doch wer zu viel im Internet von sich preisgibt, bereut es vielleicht irgendwann. Lest hier, wie ihr euch sicher vernetzt!
Facebook: Mit Sicherheit im Netz
Facebook: Mit Sicherheit im Netz
Facebook feiert 2014 mit über einer Milliarde Mitgliedern sein zehnjähriges Jubiläum. Das soziale Netzwerk ist erfolgreich, obwohl viele davor warnen. Lest, was davon nur Panikmache ist - und worauf ihr dennoch auf jeden Fall achten solltet
GEOlino-Newsletter