Schnitzen Hölzerne Gabel aus Zweigen

Wir zeigen euch in dieser Anleitung, wir ihr eine Gabel schnitzt, mit der ihr grillen, spießen oder Spaghetti aufrollen könnt - Schritt für Schritt!

Zum Schnitzen der Gabel braucht ihr:

  • ein Taschenmesser mit großer und kleiner Klinge und Ahle
  • einen Ast oder Zweig (50 cm lang und etwa 1,5 cm dick)

So schnitzt ihr eine Gabel:

Schnitzen
Schritt 1: Der Feinschnitt

1. Schritt: Befreit das Holz von allen kleinen Astaugen. Das etwas dickere Ende bearbeitet ihr im Feinschnitt so, dass es leicht abgerundet ist.

Schnitzen
Schritt 2: Der Grobschnitt

2. Schritt: Befreit mit dem Grobschnitt die beiden vorderen Drittel des Astes von der Rinde

Schnitzen
Schritt 3: Die Gabelspitze

3. Schritt: Für die Gabelspitze schnitzt ihr zwei gegenüberliegende Flächen in das andere Ende des Astes. Das sieht dann etwa so aus wie die Spitze eines Schraubendrehers.

Schnitzen
Schritt 4: Die Zinken

4. Schritt: Für die Zinken bohrt ihr vorsichtig mit der Ahle des Messers ein Loch in die Mitte der Fläche, gute 2 cm von der Spitze entfernt. Achtung: Das Holz darf sich dabei nicht spalten!

Schnitzen
Schritt 5: Die Spitze

5. Schritt: Legt die Spitze mit der Fläche auf eine Unterlage aus Holz. Setzt die Klingenspitze am Loch an und legt die Schneide so an, dass eine spitze Gabelzinke entsteht. Drückt die Klinge mit leichten, wippenden Bewegungen durch das Holz. Das Ganze wiederholt ihr zur anderen Seite hin. Danach bearbeitet ihr die Zinken noch vorsichtig so, dass sie möglichst gleich aussehen.

Basteln mit Holz
Bastelanleitungen
Basteln mit Holz
Aus Holz lassen sich viele praktische und dekorative Dinge basteln! Hier findet ihr Bastelanleitungen mit Holz für jede Jahreszeit!

Tipps zum Schnitzen

  • Sucht euch einen hellen Platz zum Arbeiten!
  • Wer schnitzt, sitzt! Und zwar auf einem festen Untergrund, einem Baumstumpf etwa. Die Füße stellt ihr breitbeinig auf. Stützt den Unterarm der Hand, die den Stock hält, auf dem Knie auf.
  • Schnitzt unbedingt vor dem Knie und mit der anderen Hand Richtung Boden – niemals in Richtung eures Körpers!
  • Startet mit einem einfachen Werk, sodass ihr euch erst einmal ohne großen Kraftaufwand auf die Schnitzbewegung konzentrieren könnt.
  • Klappt das Messer zu, bevor ihr aufsteht, und reicht es auch nur mit eingeklappter Klinge an andere weiter. Lasst es auch nicht offen herumliegen!
  • Gönnt euch genügend Pausen! Das ist gut für die Muskulatur, vor allem aber für die Konzentration.
GEOlino-Newsletter
nach oben