VG-Wort Pixel

Ins Netz gegangen So verdienen Internetriesen wie Amazon oder Whatsapp ihr Geld

Ins Netz gegangen: So verdienen Internetriesen wie Amazon oder Whatsapp ihr Geld
© Shutterstock/GEOlino Extra
Google, WhatsApp und Co. begegnen euch jeden Tag. Aber wer steckt eigentlich dahinter? Und wie verdienen die Internetriesen Geld? Das lest ihr hier

Inhaltsverzeichnis

Amazon

Wie viele Nutzerinnen und Nutzer hat Amazon? 197 Millionen pro Monat

Wie viel Umsatz macht Amazon? 210 Milliarden Euro

Seit wann ist Amazon online? Seit Juli 1995. Jeff Bezos (Foto unten) aus dem US-Bundesstaat Washington startet damit ebenfalls in einer Garage – mit geliehenem Geld von seinen Eltern.

Ins Netz gegangen: So verdienen Internetriesen wie Amazon oder Whatsapp ihr Geld
© Shutterstock/GEOlino Extra

Worum geht’s bei Amazon? Eigentlich ums Online-Shopping. Um die Produkte auszuliefern, besitzt das Unternehmen inzwischen auch eigene Frachtflugzeuge und experimentiert mit Drohnen. Außerdem betreibt es unter anderem „echte“ Supermärkte, die Hörbuch-Plattform Audible und einen Video-Streamingdienst.

Amazon verdient Geld, weil… es neben dem Online­handel über riesige Rechenzentren verfügt. Diese betreiben Cloud-Computing, vermieten also Speicherplatz im Internet – auch an große Firmen wie Instagram. Das bringt Amazon den Großteil des Geldes ein.

Kritisiert wird Amazon, weil… die Mitarbeitenden in den Versandzentren extrem hart arbeiten müssen und wenig verdienen. Umweltorganisa­tionen bemängeln, dass Amazon zurückgesen­dete, neuwertige Waren in großen Mengen einfach wegschmeißt. Und das sind nur zwei der Vorwürfe…

Schon gewusst? Jeff Bezos gründete sein Unternehmen ursprünglich unter dem Namen Cadabra. Der wurde jedoch als „Kadaver“ missverstanden – und ersetzt.

Google

Wie viele Nutzerinnen und Nutzer hat Google? Fast drei Viertel aller weltweit per Computer gestellten Suchanfragen laufen über Google.

Wie viel Umsatz macht Google? 123 Milliarden Euro

Seit wann ist Google online? Seit 4. September 1998. Larry Page (Foto links) und Sergey Brin (Foto rechts) gründen Google in einer Garage im US-Bundesstaat Kalifornien.

Ins Netz gegangen: So verdienen Internetriesen wie Amazon oder Whatsapp ihr Geld
© Shutterstock/GEOlino Extra

Worum geht’s bei Google? Vor allem um die gleich­namige Suchmaschine. Dazu kommen unter anderem Google Maps, Google News und der E-Mail-Dienst Gmail. Seit 2016 ist das Smart­phone Google Pixel auf dem Markt.

Google verdient Geld, weil… vor allem andere Unternehmen die Suchmaschine nutzen, um Werbung zu schalten. Wer bei Google etwa „Fahrrad“ eingibt, sieht zwischen den Suchergebnissen Anzeigen von Fahrrad-Shops.

Welche Firma steckt hinter Google? Alphabet Inc., zu der auch YouTube gehört.

Kritisiert wird Google unter anderem, weil… es Daten über seine Nutzerinnen und Nutzer sammelt. Ein Vorwurf lautet, dass Google private E-Mails durchleuchtet, um maßgeschneiderte Werbung anzeigen zu können. Außerdem soll es beim Steuernzahlen tricksen. Vielen Staaten entgehen so jährlich Milliarden – Geld, das genutzt werden könnte, um etwa Straßen zu bauen.

Schon gewusst? Der Name Google ist eine Anspielung auf das Wort „Googol“, die mathematische Bezeichnung für eine Eins mit 100 Nullen.

WhatsApp

Wie viele Nutzerinnen und Nutzer hat Whatsapp? 1,5 Milliarden pro Monat

Seit wann ist Whatsapp online? August 2009. Damals bieten Brian Acton (Foto unten, links) und Jan Koum (Foto unten, rechts) aus Kalifornien WhatsApp erstmals im App Store an.

Ins Netz gegangen: So verdienen Internetriesen wie Amazon oder Whatsapp ihr Geld
© Shutterstock/GEOlino Extra

Worum geht’s bei Whatsapp? Um Instant-Messaging. Dabei tauschen eine oder meh­rere Personen Bild- und Textnachrichten miteinander aus.

Whatsapp verdient Geld, weil… es mit den Daten der Nutzerinnen und Nutzer handelt. Werbung gibt es dort nicht, und die App ist kostenlos – noch. Gerüchten zufolge könnte künftig Werbung ein­geblendet werden.

Welche Firma steckt hinter Whatsapp? Facebook. Das kauft WhatsApp im Jahr 2014 für rund 17 Milliarden Euro.

Kritisiert wird WhatsApp, weil… es die Daten seiner Nutzerinnen und Nutzer kaum schützt. In der Vergangenheit gab es immer wieder Vorwürfe, dass sich Nachrichten von Hackern mitlesen lassen.

Schon gewusst? Brian Acton kündigt 2017 und unterstützt seitdem die Entwicklung von Signal. Der WhatsApp-Konkurrent legt besonderen Wert auf die sichere Verschlüsselung der Daten.

YouTube

Wie viele Nutzerinnen und Nutzer hat Youtube? 1,9 Milliarden pro Monat

Seit wann ist Youtube online? Seit 14. Februar 2005. Gegründet wird es von Steve Chen, Chad Hurley und Jawed Karim (Foto, von links nach rechts) in Kalifornien.

Ins Netz gegangen: So verdienen Internetriesen wie Amazon oder Whatsapp ihr Geld
© Shutterstock/GEOlino Extra

Worum geht’s bei Youtube? Klar, um Videos, die jede Nutzerin und jeder Nutzer selbst auf der Plattform hochladen, bewerten und kommentieren kann. Der Name bedeutet übersetzt so viel wie „Du sendest“.

Youtube verdient Geld, weil… vor und während der Clips Werbung eingeblendet wird. Zudem gibt es seit zwei Jahren YouTube Pre­mium ohne Werbung, bei dem die User eine Gebühr zahlen.

Welche Firma steckt hinter Youtube? Google, also Alphabet. Das Unternehmen kauft YouTube 2006 für 1,5 Milliarden Euro.

Kritisiert wird YouTube, weil… es unter anderem Kinder zu wenig schützt: Am Ende eines Videos werden neue Clips vorgeschlagen, die bisweilen äußerst brutal oder aus anderen Gründen nicht für Kinder geeignet sind.

Schon gewusst? Mehr als 500 Stunden neue Videos werden auf YouTube hochgeladen – pro Minute! Man bräuchte fast drei Wochen, um sie alle anzusehen.

Instagram

Wie viele Nutzerinnen und Nutzer hat Instagram? 1 Milliarde pro Monat

Seit wann ist Instagram online? Seit 6. Oktober 2010. Entwickelt haben es die Studenten Kevin Systrom (Foto rechts) und Mike Krieger (Foto links) im US- Bundesstaat Kalifornien.

Ins Netz gegangen: So verdienen Internetriesen wie Amazon oder Whatsapp ihr Geld
© Shutterstock/GEOlino Extra

Worum geht’s bei Instagram? Um das Teilen von Fotos und kurzen Nachrichten. Inzwischen posten täglich eine halbe Milliarde Menschen „Storys“ aus Bildern, Videos und Texten.

Instagram verdient Geld, weil… naja, so viel ist es etwa im Vergleich zu Amazon nicht. In den ersten Jahren musste das Unternehmen zunächst User anlocken und erwirtschaftete gar nichts. Heute nimmt es Geld über Werbung ein.

Welche Firma steckt hinter Instagram? Facebook. Das kauft Instagram im Jahr 2012 für 760 Millionen Euro.

Kritisiert wird Instagram, weil… es Nutzerdaten nicht genug schützt.

Schon gewusst? Die meisten Follower auf Instagram hat – Instagram! Rund 320 Millionen Menschen folgen dem Unternehmen.


Neu in GEOlino