VG-Wort Pixel

Tierlexikon Kleine Pandas


Kleine Pandas werden auch Rote Pandas oder Feuerfüchse genannt
Tierlexikon: Weil ihr Fell feuerrot ist, nennt man Kleine Pandas auch Feuerfüchse. Wie ihre großen Verwandten futtern sie am liebsten Bambus
Weil ihr Fell feuerrot ist, nennt man Kleine Pandas auch Feuerfüchse. Wie ihre großen Verwandten futtern sie am liebsten Bambus
© SunnyS / Fotolia

Allgemein: Kleine Pandas werden auch Rote Pandas oder Feuerfüchse genannt - wegen ihrer Fellfarbe. Zwei Unterarten gibt es: Der Ailurus fulgens fulgens lebt im westlichen Teil des Verbreitungsgebietes, im östlichen der Ailurus fulgens styani.

Größe und Gewicht: Vom Kopf bis zum Hinterteil messen die Tiere bis zu 60 Zentimeter. Hinzu kommen rund 50 Zentimeter buschiger Schwanz. Bis zu sechs Kilogramm bringen die Kleinen Pandas auf die Waage.

Nahrung: Bambus kauen die Baumbewohner am liebsten. Aber auch Früchte, Nüsse, Gräser, Blätter und Samen schmecken ihnen hin und wieder. Eher selten erbeuten sie Eier, Käfer, Jungvögel oder sogar kleine Nagetiere.

Alter: Kleine Pandas werden in der Regel acht bis zehn, in einigen Fällen sogar 15 Jahre alt.


Mehr zum Thema