Tierlexikon Gelbfuß-Felskänguru

Diese Kängurus leben in den felsigen Regionen von Süd- und Ost-australien

Allgemeines über das Gelbfuß-Felskänguru

Gelbfuß-Felskängurus, wissenschaftlich Petrogale xanthopus, gehören zu den Beuteltieren. Sie leben als Einzelgänger oder in Gruppen in den felsigen Regionen Süd- und Ost-Australiens.

Gelbfuß-Felskänguru

Gelbfuß-Felskängurus können in Gruppen oder als Einzelgänger leben

Größe und Gewicht

Bei einer Größe von bis zu 65 Zentimetern (plus 70 Zentimeter Ringelschwanz) wiegen die Hopser bis zu elf Kilogramm.

Nahrung

In der Regenzeit im australischen Winter machen sich Gelbfuß-Felskängurus auf die Suche nach saftigen Gräsern, in der Trockenzeit verputzen sie Blätter.

Lebensdauer

Gelbfuß-Felskängurus werden etwa zehn Jahre alt.

Nachwuchs

Känguru-Weibchen können das ganze Jahr über Junge bekommen. Sofort nach der Geburt kriecht der Säugling in den Beutel der Mutter. Erst dort entwickelt er sich innerhalb der nächsten sieben bis acht Monate zum "fertigen" Jung-Känguru.

Zottel-Hasenkänguru
Tierlexikon
Zottel-Hasenkänguru
Diese Känguru-Art zählt zu den kleinsten Kängurus
GEOlino-Newsletter
nach oben