Spieletest Autorennen ohne Lenkrad

Autofahren im Stehen und ohne Lenkrad? Das ist jetzt ganz einfach und begeistert die ganze Familie. Wir haben den neuen Autofahrspaß "Joy Ride" für euch getestet
Autorennen ohne Lenkrad

Autofahren mal anders: Bei diesem Autorennspiel steht ihr vor dem Fernseher und haltet ein nicht vorhandenes Lenkrad in den Händen. Hört sich komisch an, ist es im ersten Moment auch. Denn für "Kinect Joy Ride" braucht ihr keine Controller. Der Kinect-Sensor erkennt, dass ihr die Hände an ein imaginäres Lenkrad legt und es so steuert. Das klappt auch erstaunlich gut. Gas geben müsst ihr bei dem Spiel nicht, das geht automatisch. Wollt ihr aber ein Bisschen an Geschwindigkeit zulegen, könnt ihr euch zurücklehnen. Damit ladet ihr die Energie auf, die ihr dann etwa beim Zielspurt im Rennen gut gebrauchen könnt.

"Kinect Joy Ride" hat, wie es sich für ein gutes Rennspiel gehört, verschiedene Rennmodi, wie beispielsweise ein Stunt- und auch ein Zerstörungsspiel. Hier macht das Autorennen ganz bestimmt nicht nur Autofans Spaß, sondern wirklich jedem Familienmitglied. Und wer nicht selbst hinters Steuer möchte, kann einfach auf den Beifahrersitz springen und mitfahren!

"Kinect Joy Ride" für XBOX 360. Microsoft, ca. 45 Euro.

Autorennen ohne Lenkrad

GEOlino-Newsletter
nach oben