VG-Wort Pixel

Brettspiel Spieltipp: Die Paläste von Carrara


Erbaut die italienische Stadt Carrara mit möglichst geringen Baukosten. Doch Vorsicht: von günstigen Rohstoffen profitiert auch euer Gegnner!

Carrara ist berühmt für seinen Marmor. Gefühlt besteht daraus jeder zweite Prunkbau Italiens. Ganz passend also, das Städtchen zum Namenspaten dieses Spiels zu wählen.

Dabei geht es nämlich darum, Baumaterial zu kaufen und damit in verschiedenen Orten Italiens Gebäude wie Kathedralen oder Paläste zu errichten.

Sowohl in den Orten als auch für seine Gebäude kann ein Spieler Wertungen auslösen und wird dafür mit Geld oder Siegpunkten belohnt.

Auch wenn die Anleitung mit ihren zwölf Seiten zunächst abschreckt, ist das Spielprinzip doch gut verständlich, sehr schlüssig und überrascht mit Ideen, die wir aus keinem anderen Spiel kennen. Etwa einer Drehscheibe mit dem Angebot an Bausteinen, deren Preis sich ständig ändert.

Brettspiel: Spieltipp: Die Paläste von Carrara
© Schmidt Spiele

Von Wolfang Kramer und Michael Kiesling, Schmidt Spiele, für 2 - 4 Spieler, ca. 40€


Mehr zum Thema