VG-Wort Pixel

Redewendung Das hast du dir selbst eingebrockt

Redewendung: Das hast du dir selbst eingebrockt
© Colourbox

"Das hast du dir selbst eingebrockt", sagt man, wenn jemand selbst an etwas Schuld ist. Diese Redewendung stammt von einer alten Essensgewohnheit: Früher aßen arme Leute sehr häufig Suppe mit Brot. Wenn alle am Esstisch versammelt waren, wurde die Suppe verteilt. Das Brot aber "brockte" – heute würde man eher sagen "bröckelte" – sich dann jeder selbst in seine Suppe. Also musste jeder das essen, was er sich selbst "eingebrockt" hatte.


Mehr zum Thema