Zugvögel Fünf kuriose Fakten über Zugvögel

Zugvögel am Abendhimmel
Zugvögel am Abendhimmel
© Wolfgang Zwanzger / Colourbox
Und tschüss! Bevor es draußen kalt und dunkel wird, machen sich die Zugvögel auf in den sonnigen Süden. Wir liefern fünf erstaunende Fakten zu den Tieren
  1. Ab in die Sonne – und dann wieder zurück: Schätzungsweise 50 Milliarden Zugvögel begeben sich pro Jahr rund um den Globus auf Wanderschaft.
  2. In Deutschland gibt es 70 Zugvogelarten. Manche verbringen den Winter, andere den Sommer bei uns.
  3. Die Küstenseeschwalbe ist die Rekordhalterin unter den Langstreckenfliegern: Sie reist pro Jahr mindestens 40.000 Kilometer. Das entspricht dem Erdumfang.
  4. Im Frühjahr und Herbst gibt es an der vorpommerschen Ostseeküste ein Riesengedränge: Dann rasten dort bis zu 70.000 Kraniche.
  5. Am längsten in der Luft bleibt die Rußseeschwalbe – unglaubliche 3 bis 10 Jahre. Sie schafft es sogar, im Flug zu fressen und zu schlafen. Nur zum Brüten muss sie auf die Erde.
GEOLINO Nr. 03/2017 - Augen auf

Mehr zum Thema