UNICEF Wir präsentieren: die Juniorbotschafter 2013

UNICEF feiert seinen 60. Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch auch an die Gewinner des 10. Junior-Botschafter-Wettbewerbs

UNICEF Juniorbotschafter

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, der UN. In Deutschland kürt UNICEF jedes Jahr die Juniorbotschafter des Jahres - Kinder, die anderen Kindern helfen. Mehr über UNICEF erfahrt ihr unter www.younicef.de

Wir präsentieren: die Juniorbotschafter 2013

Die versammelten Juniorbotschafter warten gespannt auf die Preisverleihung

1. Platz

Titel: Schokofair - Schokolade ohne Kinderarbeit

Juniorbotschafter: Schüler der Montessori Hauptschule in Düsseldorf

Projekt: "In Westafrika müssen Kinder auf Kakaoplantagen schuften; 1,8 Millionen allein in Ghana und an der Elfenbeinküste. Wir wollen, dass jeder davon erfährt, und drehten einen Film: ,Nur 2 Cent‘, heißt er, weil wir ein Konzept entwickelt haben, wie mit nur zwei Cent mehr pro Tafel Schokolade den Kindern der Kakaobauern geholfen werden kann."

Ziel: "Wir möchten, dass große Konzerne wie Ferrero sofort aufhören, Kinder für ihre Schokolade arbeiten zu lassen."

Wir präsentieren: die Juniorbotschafter 2013

Schüler der Montessori Hauptschule in Düsseldorf setzen sich für fair hergestellte Schokolade ein

2. Platz

Titel: Lebensfäden für Trinkwasser

Juniorbotschafter: Schüler der Lietzensee-Schule in Berlin

Projekt: "Wir haben aus Wolle einen 1,6 Kilometer langen Lebensfaden gehäkelt. Den haben wir auf einer Brücke befestigt und kleine Info-Zettel drangehängt. Auf ihnen stand etwa, wie viel Wasser die Produktion eines T-Shirts verschlingt."

Ziel: "Wir wollten Menschen darauf aufmerksam machen, wie kostbar Wasser ist. Weil der Lebensfaden auffällig war, hat das gut funktioniert. Viele spendeten für Wasserprojekte in Afrika."

3. Platz

Wir präsentieren: die Juniorbotschafter 2013

Mara Hulsdünker und Antonia Mümken aus Dorsten verkauften Armbänder und spendeten den Erlös für Kinderprojekte

Titel: Verbunden durch Knöpfe Juniorbotschafter: Mara Hulsdünker und

Antonia Mümken aus Dorsten

Projekt: "Wir haben Armbänder aus

Knöpfen gebastelt. Die Knöpfe

symbolisieren eine Verbindung,

füreinander da zu sein.

Für viele Kinder ist niemand da.

Deshalb haben wir die Armbänder

verkauft und den Erlös an

Kinderprojekte gespendet. Außerdem

veranstalteten wir Kindertage in

der Grundschule. In Rollenspielen

haben die Kinder erfahren, was ihre

Rechte bedeuten."

Ziel: "Wir wollen Erwachsene und Kinder

über Kinderrechte informieren -

sogar eine Zeitung berichtete über uns."

4. Platz

Titel: Körnerstraße 77 - die etwas andere Zeitschrift

Juniorbotschafter: Jungen und Mädchen aus dem Verein "Kölner Appell gegen Rassismus"

Projekt: "Wir stammen ursprünglich aus Ägypten, dem Irak, Deutschland, dem Kosovo und anderen Ländern. Beim ‚Kölner Appell‘ trafen wir uns erst nur, um Hausaufgaben zu machen. Dann entstand eine Zeitungs-AG – und daraus die Zeitschrift ‚Körnerstraße 77‘, benannt nach unserer Adresse. Darin schreiben wir vor allem über Kinderrechte."

Ziel: "Die Zeitschrift klärt andere über Kinderrechte auf und hat auch uns geholfen. Denn obwohl wir

aus verschiedenen Kulturen stammen, sind wir jetzt eine Gemeinschaft."

Wir präsentieren: die Juniorbotschafter 2013

Jungen und Mädchen aus dem Verein "Kölner Appell gegen Rassismus" haben eine Zeitschrift ins Leben gerufen, die über Kinderrechte aufklärt

5. Platz

Wir präsentieren: die Juniorbotschafter 2013

Malik Diao und seine Freunde der Jugendkunstschule "Kunst und Kultur Garage" aus Ingolstadt machten mit Schweinen Geld und spendeten dies

Titel: Schwein gehabt - Kunst für Kinder

Juniorbotschafter: Malik Diao und seine Freunde der Jugendkunstschule "Kunst und Kultur Garage" aus Ingolstadt

Projekt: "Wir haben festgestellt, dass es uns gut geht. Dass wir ‚Schwein gehabt‘ haben, in einem reichen Land geboren zu sein. Grund genug, and ere n zu helfen. Wir malten Persönlichkeiten als Schwein und vereinten sie in einem Buch, das wir neben Sparschweinen zum Spendensammeln in Läden platzierten. Außerdem bemalten wir Keramikschweinchen, die wir verkauften. Wer wollte, konnte sie mit Geld füllen und uns zurückgeben. 300 satte Schweine landeten wieder bei uns!"

Ziel: "Wir wollen armen Kindern helfen. Wir entschieden uns, das Geld für ein Schulprojekt in Burkina Faso zu spenden."

Werde UNICEF-JuniorBotschafter
Ehrenamt
Werde UNICEF-JuniorBotschafter
Jetzt bist du gefragt! Werde UNICEF-JuniorBotschafter und setze dich für die Rechte der Kinder auf der ganzen Welt ein
Wir brauchen sauberes Wasser!
Wir brauchen sauberes Wasser!
Schmutziges Wasser und mangelnde Sauberkeit sind Ursache vieler tödlicher Krankheiten. Die Kinder an der Jomo-Kenyatta-Schule in Kenia lernen deshalb nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern auch Waschen und Putzen
GEOlino-Newsletter
nach oben