Rezept Buñuelos

Buñuelos
Buñuelos
© Colourbox
Die süßen Buñuelos gibt es in Mexiko und Spanien traditionell zu Weihnachten! Das Schmalzgebäck erinnert an Krapfen oder Doughnuts

Die kleinen Buñuelos gehören in Mexiko zu Weihnachten so dazu wie das "Pan de Muerto" zum mexikanischen "Tag der Toten".

Diese Zutaten für die Buñuelos braucht ihr:

  • 200 g Mehl
  • 0,5 TL Backpulver
  • 1 EL Zucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 5 EL Milch
  • 1 TL Zimt
  • 5 EL Zucker
  • Öl, zum Frittieren
  • etwas Ahornsirup

So werden die Buñuelos zubereitet:

Siebt Mehl in eine große Schüssel und gebt dann das Backpulver dazu. Vermischt diese Zutaten mit Zucker, Vanillinzucker und etwas Salz.

Verquirlt in einer zweiten Schüssel das Ei mit der Milch und der weichen Butter und gebt die Mischung anschließend zu der Mehlmasse in der ersten Schüssel.

Während der Teig im Kühlschrank ruht, könnt ihr das Öl in einem großen Topf oder in einer Fritteuse erhitzen. Formt dann aus dem fertigen Teig kleine, etwa fünf Zentimer große Teigkugeln.

Ist das Öl heiß genug, gebt ihr die kleinen "Buñuelos" in den Topf oder die Fritteuse hinein und lasst die Kugeln etwa sechs Minuten lang backen, bis sie eine goldbraune Farbe erreicht haben.

Die fertigen Buñuelos könnt ihr dann zum Abtropfen auf Küchenkrepp auslegen. Vermischt nun Zimt und Zucker und taucht die noch heißen Buñuelos in die Mischung. Dann warm servieren und vernaschen!


Mehr zum Thema