Tierlexikon Saiga

Besonders auffällig: Ihre große, rüsselartige Nase

Allgemeines über die Saigas

Saigas bilden unter den Huftieren eine eigene Unterfamilie. Ihr Überleben ist stark gefährdet. Vor allem die Männchen werden wegen ihrer Hörner gejagt. In manchen Herden gibt es kaum noch zur Fortpflanzung fähige Böcke.

Saiga

Die Saiga-Antilope

ist etwa so groß wie ein Schaf

Größe

Saigas haben eine Schulterhöhe von etwa 80 Zentimetern, also ungefähr wie ein Schaf.

Heimat

Das Zuhause der Saigas sind die Steppen Russlands und Kasachstans.

Feinde

Die Feinde der Saiga-Antilope sind der Wolf und derMensch, bei jungen Saigas auch Adler, Raben oder Füchse.

Futter

Saiga fressen etwa 120 Pflanzen-Arten wie Beifuß, Flechten, Gräser.

Nachwuchs

Die Geißen bringen im April und Mai meist Zwillinge zur Welt, oft auch Drillinge. Die Kleinen werden etwa fünf Monate lang gesäugt.

GEOlino-Newsletter
nach oben