Rezept So stellt ihr Zuckerschädel her

Weiße Schädel, grellbunt verziert. Viele Konditoreien in Mexiko bieten zum "Tag der Toten" bunte Zuckerschädel an. Wir verraten euch, wie ihr die Schädel selbst machen könnt
Zuckerschädel

Traditionelle Zuckerschädel in Mexiko

Wie das "Pan der Muerto" gehören auch die bunten Zuckerschädel traditionell zum mexikanischen Feiertag, dem "Tag der Toten". Meist werden die kleinen Totenköpfe jedoch nicht gegessen - dafür sind sie oft viel zu schade. Stattdessen dekorieren die Mexikaner damit die Gräber und Häuser. Die Zuckerschädel halten nämlich mehrere Wochen, wenn nicht sogar Monate.

Zutaten für zwei Zuckerschädel:

  • 20 g amerikanisches Meringue Powder
  • 675 g Zucker
  • 30 ml Wasser
  • bunte Zuckerschrift oder Deko, zum Verzieren
  • Zuckerguss, zum Bekleben der Zuckerschädel

Außerdem:

  • zwei Zuckerschädel-Formen

Zubereitung: So werden die Zuckerschädel gemacht

Gebt den Zucker, das Meringue Powder und das Wasser in eine große Schüssel und vermischt die Zutaten, bis sie eine feuchte, feste Masse ergeben. Falls der Zucker auseinander fällt, gebt noch etwas mehr Wasser hinzu.

Tipp: Falls ihr farbige Zuckerschädel möchtet, könnt ihr einfach noch etwas Lebensmittelfarbe unter die Masse rühren!

Füllt dann die Totenkopf-Formen mit der Zuckermasse und drückt sie mit dem Daumen leicht fest. Dreht die Form dann vorsichtig um und setzt die vier Totenkopf-Hälften auf eine trockene, glatte Unterlage.

Nehmt die Formen langsam von den Zuckerschädeln ab. Nun müssen die feuchten Totenköpfe etwa einen Tag lang trocknen.

Wenn die Zuckerschädel getrocknet sind, könnt ihr die zwei Hälften zu einem Schädel zusammensetzen. Rührt dazu Zuckerguss an und gebt eine dünne Schichte an die Schnittseiten der beiden Hälften. Drückt dann ganz vorsichtig jeweils zwei Hälften zu einem ganzen Schädel zusammen. Lasst die Zuckerschädel nun wieder für etwa eine Stunde trocknen.

Dann geht es los mit dem Verzieren! Bemalt die Zuckerschädel mit der bunten Zuckerschrift oder klebt mit etwas Zuckerguss bunte Zuckerdeko an die Schädel. Lasst sie dann noch einmal trocknen.

GEOlino-Newsletter
nach oben