Spieletests Spieltipp: Indigo

Edelsteine, verschlungene Pfade, überraschende Wendungen und jede Menge Spielvergnügen - wir haben das Familienspiel für euch getestet
Spieltipp: Indigo

Auf verschlungenen Wegen sollen Edelsteine in euer Tor gelangen, doch das ist gar nicht so leicht. Zwar könnt ihr die Steine mit den Wegetafeln lenken, doch das machen die Mitspieler natürlich auch. Und so kommt es, dass ein Plan schnell durchkreuzt wird und ihr ganz schnell umdenken müsst.

Zu Beginn des Spiels befinden sich sechs Edelsteine in der Mitte des Spielfeldes und weitere sechs an den Spielfeldrändern. Nun legen alle Mitspieler nacheinander je eine Wegetafel. Grenzt die Wegetafel an ein Feld, auf dem ein Edelstein liegt, wird der Stein bis an das Ende des Weges bewegt. An den Spielfeldseiten befinden sich Ausgänge, die den Spielern zugeordnet werden und in die die Edelsteine gelangen sollen. So weit – so einfach! Doch ganz so klar ist das das Spiel dann doch nicht. Denn auf den Wegetafeln ist nicht etwa nur ein Weg abgebildet sondern mehrere verschlungene Pfade, die sich auch überkreuzen können. So kommt es nicht selten vor, dass das Spiel - beziehungsweise ein Edelstein - durch eine einzige neue Wegetafel plötzlich eine ganz unerwartete Wendung nimmt.

Lesemuffel werden an Indigo ihre Freude haben. Warum? Weil die Anleitung in null Komma nichts gelesen ist und die Regeln ganz leicht zu verstehen sind. Man kann also fast sofort drauf losspielen und hört so schnell auch nicht mehr auf, sobald einen Indigo erst mal in seinen Bann gezogen hat.

Fazit: Indigo überrascht fast bei jedem Spielzug, ist schnell verstanden und macht mächtig Spaß!

Indigo

Ravensburger Verlag

ca. 27 Euro

ab 8 Jahre

für 2-4 Spieler

Spieldauer ca. 25 Minuten

Spieltipp: Indigo

Mehr zum Thema

Spieltipp: Santa Cruz
Spieletests
Spieltipp: Santa Cruz
Eine unbewohnte Insel mitten im Meer wird von euch besiedelt. Wer entdeckt die besten Bauplätze und macht so bei den Wertungen die meisten Punkte? Wir haben das Brettspiel für euch getestet
GEOlino-Newsletter
nach oben