Backen Totenkopf-Crepes

Lecker und bunt! Wir zeigen euch, wie ihr einen Kuchen aus Crepes mit Totenkopf backen könnt. Ob sich dann noch jemand traut, den Teller anzurühren...?
Totenkopf Crepes

Mit seinen blitzblanken Kernen-Zähnen scheint der Totenkopf fast aus dem Crepe-Kuchen heraus zu lachen

Zutaten:

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 50 g weiche Butter

Außerdem für den Belag:

  • Zimt und Zucker
  • Apfelmus
  • 1 Kiwi
  • Sonnenblumenkerne
  • Blaubeeren
  • 1 Erdbeere
  • Ananas
Eier, Mehl und ein Nudelholz auf einem Tisch
Backen
Alle Backrezepte von A-Z
Kuchen, Torten, Cupcakes, Cakepops und Cookies warten darauf, von euch vernascht zu werden. Wir verraten euch tolle Rezepte!

So wird's gemacht:

  1. Gebt Milch, Eier, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel und vermischt die Zutaten miteinander.
     
  2. Siebt dann das Mehl in die Schüssel und vermischt dies unter Rühren mit den Zutaten. Anschließend lasst ihr auch die weichen Butterstückchen in die Schüssel fallen.
     
  3. Vermengt alle Zutaten in der Schüssel zu einem Teig und lasst ihn dann etwa eine Stunde lang abgedeckt im Kühlschrank stehen. Danach nochmals gut umrühren.
     
  4. Holt den Teig nach einer Stunde wieder aus dem Kühlschrank, rührt noch einmal gut um und erhitzt dann etwas Öl in einer Crepe-Pfanne. Gebt eine Portion des flüssigen Teigs in die erhitzte Pfanne und verteilt den Teig mit einem Verteiler darin.
     
  5. Lasst den Crepeteig leicht backen und wartet, bis er sich vom Boden lösen lässt. Dann mit einem Pfannenwender auf die andere Seite drehen und auch von dieser Seite kurz backen lassen. Verfahrt nun so lange, bis ihr sechs Crepes gebacken habt.
     
  6. Gebt nun auf jeden der Crepes etwas Apfelmus, Zimt und Zucker und faltet die Crepes dann so zu Dreiecken ein, wie auf dem Foto oben zu sehen. Ordnet sie dann in einem Kreis an.
     
  7. Mit dem letzten Rest des Crepeteiges backt ihr nun noch einen Mini-Crepe in der Pfanne, aus dem ihr nach dem Backen eine Totenkopf-Form ausschneiden oder ausstechen könnt.
     
  8. Legt den Crepe-Totenkopf mittig auf die restlichen Crepes - wenn ihr mögt, auf ein dünnes Apfelmusbett, wie im Foto oben zu sehen.
     
  9. Zum Schluss geht's ans Belegen! Schneidet das Obst in kleine Formen zurecht, verteilt diese auf eurem Crepe-Kuchen und nutzt die Kerne als Totenkopf-Zähne für das Gesicht.
GEOlino-Newsletter
nach oben