GEOlino.de - Internet für Kinder: fragFINN.de Seite 1 von 1


Internet für Kinder: fragFINN.de

Eine neue Website soll als Sprungbrett zum kindgerechten Internet dienen. Hier gibt es Links zu allen Inhalten, die Kinder und Jugendliche suchen


Über www.fragfinn.de könnt ihr sicher durchs Internet surfen (Foto von: www.fragfinn.de)
© www.fragfinn.de
Foto vergrößern
Über www.fragfinn.de könnt ihr sicher durchs Internet surfen

Das Internet ist voll von betrügerischen Angeboten, Gewalt und digitalem Müll. Da ist es gar nicht so einfach, sich zurechtzufinden. Viele Eltern wollen deshalb nicht, dass ihre Kinder im Internet surfen. Sie machen sich Sorgen, ihre Kinder könnten auf Seiten landen, die nicht kindgerecht sind. Doch das Internet birgt auch viele Möglichkeiten für Kinder. Auf vielen Seiten gibt es gute und interessante Informationen, Chats und Foren, Spiele- und Basteltipps.


Sicheres Surfen

Damit Kinder und Jugendliche diese Seiten besser finden, gibt es seit kurzem die Initiative "Ein Netz für Kinder". Die deutsche Bundesregierung und der "Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V." haben nun die dazugehörige Internetplattform fragFINN.de ins Leben gerufen. Hier sind zahlreiche Internetseiten aufgeführt, die von einem Team von Medienpädagogen als sicher erachtet werden. Unter "Nachrichten" findet ihr verschiedene interessante Artikel zu wichtigen Themen. Daneben gibt es den Surftipp des Tages. fragFINN.de wird ständig erweitert: Auf der Homepage stehen die neusten Seiten im Kindernetz. Außerdem gibt es Direkt-Links auf sichere Chats, eine Stöberecke mit spannenden Beiträgen und eine Liste mit euren liebsten Internetseiten.

Oft machen sich Eltern große Sorgen, dass ihre Kinder beim Surfen im Internet auf falsche Seiten geraten. Deshalb lassen sie ihre Kinder dann gar nicht oder nur unter Aufsicht ins Internet. Die Macher von fragFINN.de haben sich etwas einfallen lassen, damit alle Eltern ihre Kinder unbesorgt im Internet surfen lassen können: Mithilfe einer Toolbar kann der Internetbrowser so eingerichtet werden, dass man nur die Seiten aufrufen kann, die für Kinder sicher sind. Das Browser-Plug-In und eine Kinderschutz-Software können eure Eltern unter http://www.fragfinn.de/kinderliste.html herunterladen.




Druckansicht Artikel versenden Deine Meinung Kontakt Sitemap