VG-Wort Pixel

Upcycling Bilderrahmen selbst gemacht

Upcycling: Bilderrahmen selbst gemacht
© GEOlino.de; m|ias / photocase.com; Seleneos / photocase
Es gibt Bilder, die sollten einfach nicht in einem Fotoalbum verschwinden, sondern einen schönen Rahmen bekommen. Wie ihr zu jedem Foto eine passende "Bekleidung" selbst gestalten könnt, zeigen wir euch hier

Inhaltsverzeichnis

Ihr braucht:

  • Bilderrahmen (behandelt bzw. beschichtet)
  • Modellierpaste mit Grobsand (alternativ geht auch Spachtelmasse aus der Tube, die ihr im Baumarkt bekommt)
  • Leim
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Buntpapier
  • Schere
  • ein altes, stumpfes Messer
Upcycling: Alles, was ihr braucht, auf einen Blick
Alles, was ihr braucht, auf einen Blick
© GEOlino.de

Arbeiten mit Modellierpaste: Spachteltechnik

Upcycling: Bilderrahmen selbst gemacht
© GEOlino.de

Legt euch den Rahmen auf eine Unterlage und verteilt die Modellierpaste großzügig über den gesamten Rahmen mit dem Messer. Ihr solltet darauf achten, dass die Paste im Inneren des Rahmens nicht zu sehr übersteht, sonst habt ihr später Probleme das Glas einzusetzen.

Upcycling: Bilderrahmen selbst gemacht
© GEOlino.de

Das Ganze vier bis fünf Stunden trocknen lassen und die Farben eurer Wahl auftragen.

Upcycling: Bilderrahmen selbst gemacht
© GEOlino.de

Ein guter Tipp ist es immer, nicht zu viele Farben zu verwenden. Bleibt am besten bei zwei bis drei Farbtönen. Wenn ihr euch nicht sicher seid, orientiert euch einfach an dem Foto, was in den Rahmen soll und nehmt Farbtöne, die ihr dort seht.

Arbeiten mit Buntpapier: Mosaiktechnik

Für die Mosaiktechnik nehmt ihr euch das Buntpapier eurer Wahl. Schneidet euch ein paar, ca. 1 cm dicke, Streifen zurecht. Stückelt diese dann noch mal in kleine Rechtecke, die ruhig unterschiedlich groß sein können.

Upcycling: Bilderrahmen selbst gemacht
© GEOlino.de

Leimt dann einen kleinen Abschnitt des Rahmes von allen Seiten mit dem Pinsel ein und tragt die Buntpapierstücke mosaikartig nebeneinander auf.

Upcycling: Bilderrahmen selbst gemacht
© GEOlino.de

Den nächsten Abschnitt einleimen und weiter belegen. Etwa 10 bis 15 Minuten und ihr seid fertig!

Upcycling: Bilderrahmen selbst gemacht
© GEOlino.de

Tipp

Statt der Modellierpaste mit Grobsand könnt ihr auch den Leim und Sand verwenden. Tragt den Leim dafür ebenso auf dem Rahmen auf und bestreut ihn dann sofort mit Sand bis alles gut bedeckt ist. Vier bis fünf Stunden trocknen lassen und dann bemalen.

Ihr fahrt noch in den Urlaub ans Meer? Perfekt! Dann bringt euch doch einfach die Deko für eure schönsten Urlaubsfotos direkt mit nach Hause. Wenn ihr dazu keine Gelegenheit mehr habt, macht es auch nichts. Äste oder getrocknete Blüten zum Beispiel eignen sich auch gut als Rahmen-Deko. Die Materialien einfach in die frisch aufgetragene Modellierpaste oder Spachtelmasse eindrücken und trocknen lassen. Vor allem mit Muscheln lassen sich die Spachtel- und die Mosaiktechnik gut verbinden. Kleine Muscheln oder Bruchstücke davon eignen sich hierfür besonders gut.


Mehr zum Thema