GEOlino.de - Spieletest: "Essen ist fertig!" Seite 1 von 1


Spieletest: "Essen ist fertig!"

Hm, lecker! Heute stehen mal ganz ausgefallene Gerichte heute auf der Speisekarte: Elefantenrüssel an Blattspinat frisiert, Calamar à la Marseillaise oder Ochsenschwanz natüre etwa - na wem da nicht schon das Wasser im Mund zusammenläuft …


Bevor es an die leckeren Speisen geht, müssen die Gerichte erst fertig gekocht werden – und zwar beim Gesellschaftsspiel "A la carte".


Bei "A la carte" ist Fingerspitzengefühl gefragt. Aber Vorsicht - denn auch eure Gegner können euch die Supper versalzen (Foto von: Heidelberger Spieleverlag)
© Heidelberger Spieleverlag
Bei "A la carte" ist Fingerspitzengefühl gefragt. Aber Vorsicht - denn auch eure Gegner können euch die Supper versalzen

Ist der Tisch gedeckt, kann das Spiel losgehen: Jeder Spieler bekommt einen Herd und eine Pfanne. Und die Aufgabe, eines der Gerichte zu kochen.

Dazu zieht man eine Rezeptkarte, auf der angegeben ist, bei welcher Heizstufe das Gericht gar wird und mit welchen Gewürzen man es zubereitet.

Die Heizstufe reguliert man direkt am Herd: Der Regler lässt sich bewegen und ein Würfel zeigt euch an, wie weit ihr ihn drehen sollt. Dreht ihr ihn nicht hoch genug, dauert das Gericht zu lang – stellt ihr ihn zu hoch, kann euch das Essen leicht verkokeln.

Gut, dass ihr pro Spielzug dreimal randürft: Entweder ihr stellt den Herd ein paar Stufen höher, oder ihr nutzt die Gewürze in den Flaschen, die in der Mitte des Tisches stehen. Diese kippt ihr dann in eure Pfanne. Aber Achtung: Wenn zu viele Gewürze dabei herauskommen, kann das Gericht leicht versalzen!


Kochen ist also gar nicht so einfach – besonders, wenn euch die Mitspieler die Suppe auch noch zusätzlich versalzen können. Nur wer ein Gericht ohne Fehler fertig kochen kann, kann Sterne sammeln und zum Sternekoch aufsteigen.

Wer sein Essen ständig anbrennen lässt, muss es in den Mülleimer werfen.


 (Foto von: Heidelberger Spieleverlag)
© Heidelberger Spieleverlag

"A la carte" ist ein lustiges Gesellschaftsspiel, bei dem ihr Fingerspitzengefühl beweisen müsst. Denn neben dem richtigen Portionieren der Gewürze solltet ihr auch noch Crepes in eurer Pfanne wenden können.

Gewonnen hat, wer zuerst fünf Gerichte fertig gekocht hat. Wer wohl der beste Koch ist? Zusammen macht kochen mit den kleinen Pfannen und Herden auf jeden Fall richtig viel Spaß, auch wenn ab und zu mal ein Gericht für die Tonne ist … An all die Sterneköche: Guten Appetit!

"A la Carte", Heidelberger Spieleverlag, ca. 23 Euro. Für 3-4 Spieler ab 8 Jahren





Druckansicht Artikel versenden Deine Meinung Kontakt Sitemap