GEOlino.de - Karottenflöte und Kürbisposaune: So klingt Gemüse Seite 1 von 1


Karottenflöte und Kürbisposaune: So klingt Gemüse

Grünzeug ist gesund. Aber dass man es nicht nur essen, sondern auch Musik damit machen kann – das zeigt das Wiener Gemüseorchester. Mit Video und Fotoshow!



Video (6 min.): Das Gemüseorchester beim Einkaufen, beim Instrumentenbau - und im Konzert (Foto von: )
Video (6 min.): Das Gemüseorchester beim Einkaufen, beim Instrumentenbau - und im Konzert

Sie sind Musiker, Maler, Bildhauer, Architekten und Programmierer. Und sie haben eine gemeinsame Leidenschaft: Sie machen Musik auf Gemüse-Instrumenten. Die Idee entstand vor zehn Jahren. Warum nicht einfach mal mit Gemüse musizieren anstatt mit herkömmlichen Instrumenten? Gesagt, getan. Die Truppe begann, sich Flöten und Bongos aus Karotten, Paprika und Sellerie zu schnitzen und sammelte ihre ersten musikalischen Erfahrungen mit Gemüse.


An der Karottenflöte: Nikolaus Gansterer (Foto von: Mathias Friedrich)
© Mathias Friedrich
Foto vergrößern
An der Karottenflöte: Nikolaus Gansterer

Riesige Auswahl an Gemüse-Instrumenten

Anfangs mussten sie viel ausprobieren, denn es gab schließlich keine Bücher, in denen Basteltipps für "Gurkophone", "Paprikatröten" und "Lauchgeigen" standen. Doch mit der Zeit haben die Musiker eine riesige Auswahl an verschiedenen Instrumenten entwickelt - und ständig fallen ihnen neue ein. Dabei spielt niemand nur ein Instrument. Karottenflötist Nikolaus Gansterer erzählt: "Am Anfang hat sogar jeder alles gespielt - bis wir gemerkt haben: Es gibt natürliche Begabungen. Ich selbst spiele viel Karottenflöte und Kürbisposaune."


Hochsensible Mikrofone machen im Studio und auf der Bühne die Gemüsemusik hörbar (Foto von: Mathias Friedrich)
© Mathias Friedrich
Foto vergrößern
Hochsensible Mikrofone machen im Studio und auf der Bühne die Gemüsemusik hörbar

Konzerttournee mit Gemüsesuppe

Inzwischen sind die Wiener Künstler so berühmt, dass sie bereits mehrere CDs aufgenommen haben, europaweit auf Tournee gehen und ganze Konzertsäle füllen. Vor dem Konzert suchen sich die Musiker auf dem Markt möglichst knackiges, frisches Gemüse aus, das sich besonders gut zum Schnitzen von Instrumenten eignet. Die meisten Instrumente müssen für jedes Konzert neu geschnitzt werden, da das Gemüse schnell verdirbt oder zerbricht. Und ihr Musikstil? "Gemüse-Stil" natürlich, mit Einflüssen aus den verschiedensten zeitgenössischen Richtungen wie elektronischer Musik, Free-Jazz und vielen mehr.
Die verwertbaren Abfälle, die beim Herstellen der Gemüseinstrumente entstehen, werden schließlich zu einer leckeren Gemüsesuppe verarbeitet. Und die gibt's dann nach dem Konzert auf der Bühne – für alle!


Mehr zum Thema

Links

Mehr zum Thema Musikinstrumente

  •  (Foto von: Mango Productions/Corbis)

    Welches Instrument passt zu dir?

    Du willst ein Instrument lernen. Bloß welches? Schwierige Frage, schließlich gibt es Dutzende – und nicht jedes passt zu jedem. GEOlino extra hat darum eine Checkliste komponiert: Mit welchem Instrument könntest du ein harmonisches Paar abgeben?
     
  •  (Foto von: Tim Pannell/Corbis)

    Wissenstest: Musikinstrumente I

    Wie viele Tasten hat ein Klavier? Woraus besteht ein Geigenbogen? Was bringt eine Oboe zum Klingen? Teste dein Wissen über Musikinstrumente!
     
  •  (Foto von: GEOlino)

    Themen-Special: Musik

    Ein Leben ohne Musik? - Undenkbar! Hier findet ihr alles Mögliche über Instrumente, verschiedene Stilrichtungen und Künstler - Hörproben inklusive!
     



Druckansicht Artikel versenden Deine Meinung Kontakt Sitemap