VG-Wort Pixel

Quiz Gentechnik


Was sind eigentlich Gene? Und wofür ist das Schaf Dolly bekannt? Testet euer Wissen rund um das Thema Gentechnik!

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 10
Was sind eigentlich Gene?

a) Künstliche Stoffe, mit denen Wissenschaftler unser Erbgut verändern können

b) Bestandteile unseres Körpers, die den Bauplan unseres Körpers bestimmen

c) Krankheitserreger

Frage 2 von 10
Womit beschäftigt sich die Gentechnik hauptsächlich?

a) Veränderung von Erbgut

b) Herstellung von Lebensmitteln

c) Bekämpfung von Viren und Bakterien

Frage 3 von 10
Welchen Bereich der Gentechnik gibt es nicht?

a) Rote Gentechnik

b) Schwarze Gentechnik

c) Grüne Gentechnik

Frage 4 von 10
Wie funktioniert "grüne Gentechnik"?

a) Gene werden in eine reife Pflanze gespritzt

b) Gene werden mittels chemischer Prozesse in den Pflanzensamen eingebracht

c) Man bestäubt eine Pflanze mit den Pollen einer anderen Pflanze, die gute Eigenschaften hat

Frage 5 von 10
Welches Produkt mir der Bezeichnen 1507 spaltet gerade die Gemüter?

a) Mais

b) Äpfel

c) Gummibärchen

Frage 6 von 10
Welche Nachteile bringt Mais 1507?

a) Er schadet Tieren in der Umgebung.

b) Er ist sehr teuer.

c) Er löst schwere Krankheiten beim Menschen aus.

Frage 7 von 10
Eine genetisch veränderte Tomate trägt den Namen "Flavr Savr". Welche Veränderung trägt sie wohl?

a) Sie wird nicht matschig.

b) Sie schmeckt besser.

c) Sie ist violett.

Frage 8 von 10
Wofür ist das Schaf Dolly bekannt?

a) Das erste geklonte Schaf

b) In das Schaf wurden Gene eines Pferdes gepflanzt.

c) Mit Gentechnik wurde das Fell des Schafs rosa gefärbt.

Frage 9 von 10
Durch "roter Gentechnik" werden Medikamente hergestellt. Was nehmen Wissenschaftler dafür zu Hilfe?

a) Tierische Zellen

b) Pflanzliche Zellen

c) Bakterien

Frage 10 von 10
GVO ist eine Kennzeichnung auf gentechnisch veränderten Bestandteilen. Welche Produkte müssen gekennzeichnet werden?

a) Produkte mit Bestandteilen von Tieren, die mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert wurden.

b) Produkte mit Zusätzen, die mit genetisch veränderten Bakterien hergestellt wurden.

c) Genetisch veränderte Bestandteile, auch wenn die Veränderung im Endprodukt nicht mehr nachweisbar ist.

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 10
Was sind eigentlich Gene?

a) Künstliche Stoffe, mit denen Wissenschaftler unser Erbgut verändern können ❌

b) Bestandteile unseres Körpers, die den Bauplan unseres Körpers bestimmen ✔️

c) Krankheitserreger ❌

Gene regulieren den Aufbau unseres Körpers. Sie bestimmen wie groß wir werden, welche Haarfarbe wir haben und ob wir ein Junge oder ein Mädchen sind. Unser Körper besteht aus ganz vielen, mikroskopisch kleinen Zellen. Jede Zelle enthält unseren gesamten Bauplan - also alle Gene.

Frage 2 von 10
Womit beschäftigt sich die Gentechnik hauptsächlich?

a) Veränderung von Erbgut ✔️

b) Herstellung von Lebensmitteln ❌

c) Bekämpfung von Viren und Bakterien ❌

Zuerst einmal greifen Gentechniker in das Erbgut ein. Sie verändern damit menschliche, pflanzliche oder auch bakterielle Gene.

Frage 3 von 10
Welchen Bereich der Gentechnik gibt es nicht?

a) Rote Gentechnik ❌

b) Schwarze Gentechnik ✔️

c) Grüne Gentechnik ❌

Die "rote Gentechnik" findet Verwendung in der Medizin. Bei der "grünen Gentechnik" dreht sich alles um Lebensmittel. Es gibt sogar "weiße Gentechnik", die wird in der Industrie angewendet. "Schwarze Gentechnik" hingegen gibt es nicht.

Frage 4 von 10
Wie funktioniert "grüne Gentechnik"?

a) Gene werden in eine reife Pflanze gespritzt ❌

b) Gene werden mittels chemischer Prozesse in den Pflanzensamen eingebracht ✔️

c) Man bestäubt eine Pflanze mit den Pollen einer anderen Pflanze, die gute Eigenschaften hat ❌

Gentechnik ist sehr kompliziert. Damit die Veränderung in der ganzen Pflanze auftritt, muss sie bereits im Samen der Pflanze vorhanden sein. Das erfolgt mit bestimmten Chemikalien und in vielen Einzelschritten im Labor.

Frage 5 von 10
Welches Produkt mir der Bezeichnen 1507 spaltet gerade die Gemüter?

a) Mais ✔️

b) Äpfel ❌

c) Gummibärchen ❌

Mais 1507 ist eine genetisch veränderte Maissorte die seit Neustem in Europa angebaut werden darf.

Frage 6 von 10
Welche Nachteile bringt Mais 1507?

a) Er schadet Tieren in der Umgebung. ✔️

b) Er ist sehr teuer. ❌

c) Er löst schwere Krankheiten beim Menschen aus. ❌

In diese Maispflanze sind Giftstoffe eingebaut, die Schädlinge abwehren sollen. Das ist aber auch für andere Tiere in der Umgebung sehr gefährlich.

Frage 7 von 10
Eine genetisch veränderte Tomate trägt den Namen "Flavr Savr". Welche Veränderung trägt sie wohl?

a) Sie wird nicht matschig. ✔️

b) Sie schmeckt besser. ❌

c) Sie ist violett. ❌

Übersetzt man "Flavr Savr" bedeutet es so etwas wie "Geschmacksretter". Biologen haben in der Tomate das Gen verändert, das dafür zuständig ist, dass die Tomate matschig wird und nicht mehr schmeckt.

Frage 8 von 10
Wofür ist das Schaf Dolly bekannt?

a) Das erste geklonte Schaf ✔️

b) In das Schaf wurden Gene eines Pferdes gepflanzt. ❌

c) Mit Gentechnik wurde das Fell des Schafs rosa gefärbt. ❌

Das Schaf Dolly ist das erste von Wissenschaftlern künstlich erzeugte Säugetier. Ein Klon ist die genaue Kopie eines anderen Tieres oder Menschen. Ein Schaf wurde kopiert, indem die Forscher ein paar seiner Zellen nahmen und mit denen Dolly erstellten.

Frage 9 von 10
Durch "roter Gentechnik" werden Medikamente hergestellt. Was nehmen Wissenschaftler dafür zu Hilfe?

a) Tierische Zellen ❌

b) Pflanzliche Zellen ❌

c) Bakterien ✔️

Viele lebensrettende Medikamente werden hergestellt, indem Bakterien so verändert werden, dass sie den gebrauchten Wirkstoff für uns produzieren.

Frage 10 von 10
GVO ist eine Kennzeichnung auf gentechnisch veränderten Bestandteilen. Welche Produkte müssen gekennzeichnet werden?

a) Produkte mit Bestandteilen von Tieren, die mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert wurden. ❌

b) Produkte mit Zusätzen, die mit genetisch veränderten Bakterien hergestellt wurden. ❌

c) Genetisch veränderte Bestandteile, auch wenn die Veränderung im Endprodukt nicht mehr nachweisbar ist. ✔️

Wenn ein Produkt genetisch veränderte Bestandteile enthält wird das mit GVO (Gentechnisch veränderter Organismus) markiert, auch wenn der Anteil am Ende so gering ist, dass man die Veränderung nicht mehr nachweisen kann. Mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefütterteTiere oder Zusätze die mit veränderten Bakterien hergestellt wurden, müssen nicht gekennzeichnet werden.


Mehr zum Thema