Backen Tier-Leckerchen


Täglich langweiliges Dosenfutter? Nein! Auch unsere Haustiere haben Lust auf Abwechslung. Gesunde Leckerlies für Hund, Katz und Maus könnt ihr ganz einfach selbst herstellen - wir zeigen euch wie!

Inhaltsverzeichnis

Rezept: Tier-Leckerchen

Backen: Wiebke Plasse von GEOlino.de brachte ihre Leckerlies ins Tierheim Arche Noah in der Nähe von Bremen, www.tierheim-arche-noah.de
Wiebke Plasse von GEOlino.de brachte ihre Leckerlies ins Tierheim Arche Noah in der Nähe von Bremen, www.tierheim-arche-noah.de
© GEOlino

Auch Tiere sind kleine Feinschmecker. Aus wenigen frischen Zutaten lassen sich im Handumdrehen Leckerchen backen, die ihr zwischendurch zur Belohnung verfüttern könnt. Probiert es aus!

Und auch wenn ihr keine eigenen Haustiere habt, ist es kein Problem. Die Rezepte könnt ihr trotzdem ausprobieren. Wir aus der GEOlino.de-Redaktion haben die leckeren Kekse in einem nahe gelegenen Tierheim abgegeben. Die Tiere dort freuen sich bestimmt immer über Futter, das mit Liebe gemacht wurde!

Für Hunde: Feinschmecker-Kekse

Zutaten:

  1. 400 Gramm Vollkornmehl
  2. 150 Gramm Haferflocken
  3. 30 Gramm flüssige Butter
  4. ¼ Liter Brühe
  5. Zahlreiche weitere Zutaten, die gefallen: Obst, Gemüse, Honig, Kräuter, Nüsse

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten müssen gut miteinander vermischt werden. Gebt sie dazu in einen Topf und rührt, was das Zeug hält.
  2. Ist der Teig vermischt, knetet ihn mit den Händen noch einmal durch. Bestreicht das Backblech mit etwas Butter und rollt den Teig sorgfältig und gleichmäßig darauf aus.
  3. Mit Stechformen, beispielsweise in Hundeknochen-Form, könnt ihr nun die Kekse ausstechen. Zuletzt lasst ihr sie bei 150 Grad circa 20 Minuten im Backofen gar werden. Nur noch abkühlen lassen und fertig!
Backen: Für Hunde: Feinschmecker-Kekse
Für Hunde: Feinschmecker-Kekse
© GEOlino

Für Katzen: Leckerli für Zwischendurch

Zutaten:

  • 125 Gramm Weizenmehl
  • 1 EL Melasse (Zuckerrübensirup)
  • 100 Gramm Margarine
  • 30 Gramm Haferflocken

Zubereitung:

  1. Gebt zu Beginn die Margarine und Melasse in eine Schüssel und verrührt beide Zutaten miteinander. Schüttet dann nach und nach das Mehl hinzu. Zuletzt kommen noch die Haferflocken dazu. Rührt so lange, bis alles miteinander vermischt ist.
  2. Formt nun den Teig zu einer Kugel und lasst ihn zehn bis15 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  3. Rollt den kalten Teig auf dem eingeölten Backblech aus und stecht mit Formen die Kekse aus. Etwas Katzentrockenfutter könnt ihr als Zierde auf und um die Kekse streuen. Backt die Kekse bei 180 Grad circa zehn Minuten lang.
Backen: Für Katzen: Leckerli für Zwischendurch
Für Katzen: Leckerli für Zwischendurch
© GEOlino.de

Für Nager: Energiebomben

Zutaten:

  • 100 Gramm frisches Obst
  • 150 Gramm Vollkornmehl
  • 50 Gramm Haferflocken
  • 1 EL Speiseöl
  • 1 Ei
  • 50 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Raspelt alle größeren Zutaten im ersten Schritt in kleine Stücke. Gebt es dann zusammen mit allen anderen Zutaten, also Mehl, Haferflocken, Öl und Ei in eine Schüssel und knetet es gut durch. Dabei könnt ihr nach und nach etwas Wasser hinzu schütten.
  2. Klebt der Teig nicht mehr am Rand der Schüssel, ist er perfekt. Rollt ihn nun auf dem vorbereiteten Backblech aus. Achtung: Ihr macht es den Nagern leichter, je kleiner die Kekse am Ende sind. Rollt den Teig also möglichst niedrig (höchstens fünf Millimeter) aus. Mit Stechformen formt ihr danach die zukünftigen Kekse.
  3. Die Energiebomben sollten jetzt rund eine halbe Stunde bei 180 Grad im Backofen garen. Bevor ihr sie dem Tier zum Feinschmecken gebt, lasst sie einige Stunden abkühlen.
Backen: Für Nager: Energiebomben
Für Nager: Energiebomben
© GEOlino.de

Anderen Tieren etwas Gutes tun:


Mehr zum Thema