GEOlino.de - Tierische Helfer: Lamas Seite 2 von 2

Die Lamas haben auf dem Krähenhof eine echt gute Zeit (Foto von: Heike Höke)
© Heike Höke
Foto vergrößern
Die Lamas haben auf dem Krähenhof eine echt gute Zeit

"Gammy ist sehr gut an Menschen gewöhnt und ihn kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen. Er ist gutmütig und geduldig", erzählt Heike Höke. "Doch, was er wie alle Lamas gar nicht mag, ist, wenn manche Kinder zu heftig am Führstrick ziehen. Das tut ihm weh. Die Kinder müssen lernen, dass das nicht geht und sie vorsichtig und rücksichtsvoll mit Gammy umgehen sollten - genauso wie mit ihren Mitmenschen."

Wenn Gammy nicht gerade bei den Therapiesitzungen im Einsatz ist, lebt er zusammen mit 13 anderen Lamas und Alpakas in einem Offenstall. "Lamas und Alpakas dürfen nicht allein gehalten werden", betont Heike Höke. "Sie brauchen ihre Artgenossen, um glücklich zu sein." Die Tiere leben ganzjährig auf der Weide und können so artgerecht leben.


Unersetzbare Mitarbeiter

"Wir sind sehr glücklich, dass uns die Lamas bei unserer Arbeit unterstützen", sagt Heike Höke. "Durch ihre Zurückhaltung und ihre großen Kulleraugen wecken sie Vertrauen. So erreichen sie ängstliche und traumatisierte Kinder besser als forschere Tiere oder auch wir Menschen." Außerdem hätten die meisten Kinder mit Lamas noch keine negativen Vorerfahrungen gemacht. "Bei Hunden und Katzen ist das schon eher der Fall. Viele Menschen wurden schon einmal gebissen oder gekratzt." Lamas nehmen bei der tiergestützten Therapie also eine noch recht junge, aber besondere Rolle ein.

"Ein Mädchen", erzählt uns Heike Höke abschließend, "hatte einmal eine sehr schwierige Aufgabe zu bewältigen. Trotz Höhenangst sollte sie ein hohes Hindernis überwinden. Und obwohl keiner es erwartet hatte, schaffte sie es tatsächlich, die Aufgabe zu meistern. Dann sagte sie zu Gammy, der mit uns auf dem Platz stand: 'Das hast du aber gut gemacht!' Dabei war sie es ganz allein, die das Hindernis überwunden hat." Dieses Beispiel macht deutlich, welchen Stellenwert Gammy für das Mädchen eingenommen hat. Er hat sie nur durch sein Beisein ermutigt und motiviert. Ein echter tierischer Helfer eben!


Mehr zum Thema

  • Tierische Helfer

    Ob als Artenschutzspürhunde, Polizeipferde oder Therapielamas - Tiere unterstützen uns Menschen in ganz unterschiedlichen Bereichen. In der neuen GEOlino.de-Serie stellen wir euch einige dieser besonderen Helfer vor
     


Seite 2 von 2


Druckansicht Artikel versenden Deine Meinung Kontakt Sitemap