VG-Wort Pixel

Tiefsee-Wettbewerb Aus Ideen werden Laternen

Wippende Tentakel, kugelige Körper und funkelnde Flossen erleuchten die Hamburger Hafencity. Zusammen mit 250 Tiefsee-Fans haben wir beim gemeinsamen Laternenumzug »Meeresleuchten« mit Greenpeace ein Zeichen für den Schutz der Tiefsee gesetzt.

Wer in der Tiefsee überleben will, muss etwas aushalten können und am besten noch ein paar Tricks auf Lager haben. Also: Erfindet Tiefsee-Kreaturen, die auf jeden Angriff eine Antwort haben. So etwa lautete der Wettbewerbsaufruf, den wir gemeinsam mit Greenpeace im Herbst herausposaunt haben. Wenig später habt ihr uns mit klugen und kunstfertigen Kreationen überhäuft. Ein paar davon seht ihr unten in der Bildergalerie.

Wie versprochen haben wir aus den drei Gewinner-Tieren Bastelanleitungen für Laternen entworfen. Jules Blobkrake, Leonards Drachenkragen und Fridas Stachelflossenkrake wuchsen so zu leuchtenden 3-D-Wesen heran, die ihr hier selbst nachbauen könnt.

Jule, eine der Gewinnerinnen des Tiefsee-Wettbewerbs, präsentierte beim Laternenumzug ihre Blobkrake
© Verena Linde

Doch das Beste: Beim Laternenumzug kamen Jule, Leonard und Frida höchstpersönlich in die Hafencity! Sie bekamen erstens Applaus und zweitens ihre fix und fertig gebastelten Laternen. Damit marschierten sie, gemeinsam mit Mädchen und Jungen aus dem Greenteam von Greenpeace sowie vielen anderen Kindern, Erwachsenen und Laternen durch die Straßen. Vorneweg: ein Banner mit einer klaren Botschaft zum Schutz der Tiefsee. Wir hoffen alle: Sie kommt an.

Neu in GEOlino