VG-Wort Pixel

Interview Deine Freunde beantworten eure Fragen

Flo, Markus und Lukas (von links nach rechts) bringen ihr Publikum zum Hüpfen, Tanzen, Zappeln – und dank ihrer Texte zum Grinsen.
Flo, Markus und Lukas (von links nach rechts) bringen ihr Publikum zum Hüpfen, Tanzen, Zappeln – und dank ihrer Texte zum Grinsen.
© Michi Schunck
Stillsitzen? Nicht, wenn die Musik von Deine Freunde aus den Boxen dröhnt! Flo, Markus und Lukas bringen ihr Publikum zum Hüpfen, Tanzen, Zappeln – und dank ihrer Texte zum Grinsen. Ob ihnen das auch mit den Antworten auf eure Fragen gelingt? Lest und lächelt selbst … 

»Befragt eure Stars« – unter diesem Motto hattet ihr uns Fragen an eure GEOlino LIVE-Lieblingskünstler geschickt. Vorhang auf für Deine Freunde und eure Fragen!

Lisette, 14 Jahre aus Bern, Schweiz:

Wer von euch ist am eitelsten? 

Deine Freunde: Auf jeden Fall Lukas. Der kontrolliert die Fotos immer sehr genau, achtet immer darauf, ob er vorn ein „Loch“ im Haar hat. Falls ja, wird das Foto nie das Licht der Öffentlichkeit erblicken.

Henri, 12 Jahre, aus Stuttgart:

Was macht ihr, wenn auf einem Konzert die Stimmung schlecht ist?

Deine Freunde: Es klingt vielleicht etwas eingebildet, aber so eine Situation haben wir einfach wirklich noch nie erlebt. Wir haben mal ein Konzert vor nur zwölf Leuten gespielt, und selbst da war eine super Stimmung.

Mila, 6 Jahre, aus Reute:

Gehen euch eure eigenen Lieder eigentlich manchmal auf die Nerven?

Auf Konzerten nie, aber im Alltag manchmal vielleicht ein bisschen. Während die Lieder entstehen, also bevor alle anderen sie kennen, hören wir sie mindestens schon 200-mal durch. Danach reicht es dann erst mal.

Katharina und Mia, beide 12 Jahre, aus Bonn:

Singt ihr euer Lied »So müde« euren Kindern zum Einschlafen vor?

Haben wir bisher noch gar nicht probiert, ist aber mal ein guter Tipp. Danke, Katharina!

Tjerre, 9 Jahre, aus Seeth-Ekholt:

Wie lange dauern die Vorbereitungen für ein Konzert?

Wir bereiten unsere Tour insgesamt bestimmt drei bis vier Monate vor. Wir denken uns ein Bühnenbild aus, entwickeln mit unserem Manager und Lichtmann Phil die Lichtshow, stellen das Programm zusammen, proben die Songs und überlegen uns ein paar Überraschungen, mit denen niemand rechnet.

Enno, 9 Jahre, aus Pulheim:

Wie seid ihr zu so einer berühmten Kinderband geworden? 

Mit ganz viel Spaß, aber mindestens genauso viel Arbeit. Wir nehmen unser Publikum sehr ernst und wollen die allerbeste Qualität abliefern. Also nicht wie wenn man sein Zimmer aufräumen soll und dann alles unters Bett schiebt, sondern sich so richtig Mühe gibt. Aber nur in der Musik. Unsere Zimmer sehen trotzdem sehr chaotisch aus.

Jasmin, 11 Jahre, aus Albig:

Was ist euer Lieblingslied?

Lukas: Alane von Wes

Markus: Real Hip Hop von PolitikZ

Flo: The Look von Roxette (Diese Angaben sind ohne Gewähr und ändern sich täglich)

Borimir, 11 Jahre, aus Villingen:

Was macht ihr den ganzen Tag? 

Entweder machen wir Musik, oder wir drehen Videos, oder wir essen Pizza. Manchmal verbringen wir auch Zeit mit unseren echten Familien. Trotzdem ist die Band mindestens so etwas wie eine Zweitfamilie für uns.


Neu in GEOlino