VG-Wort Pixel

Bilder-Quiz Tierbauten: Wer wohnt hier?


Nicht nur wir Menschen haben gern ein schützendes Dach über dem Kopf - auch Tiere sind wahre Baumeister. Wir zeigen euch Fotos von Tierbauten - wisst ihr, wer darin wohnt?

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 9
Wer macht es sich in dieser Behausung gemütlich?

© mathisa / Colourbox

a) Schmetterling

b) Motte

c) Kolibri

Frage 2 von 9
Wer bewohnt wohl dieses Nest?

© Colourbox

a) Storch

b) Fledermaus

c) Uhu

Frage 3 von 9
Und wer hat diesen großen Hügel gebaut?

© Colourbox

a) Biber

b) Eidechse

c) Ameise

Frage 4 von 9
Diese Behausung kennt ihr bestimmt! Wer wohnt hier?

© showcake / Colourbox

a) Hummeln

b) Hornissen

c) Bienen

Frage 5 von 9
Wer errichtet solche Burgen gern an Gewässern?

© bofotolux / Fotolia

a) Krokodile

b) Biber

c) Schwäne

Frage 6 von 9
Und welcher Vogel hat sich dieses Nest gebaut?

© Colourbox

a) Schwalbe

b) Pinguin

c) Adler

Frage 7 von 9
Solche Hügel habt ihr sicher schon mal gesehen! Wer wohnt denn darunter?

© Stockwerk / Colourbox

a) Erdferkel

b) Maulwurf

c) Regenwurm

Frage 8 von 9
Welches Tier baut solche Röhrensysteme?

© Colourbox

a) Regenwurm

b) Ringelwurm

c) Kalkröhrenwurm

Frage 9 von 9
Welche Insekten bauen diese Nester?

© rodzi / Colourbox

a) Libellen

b) Grashüpfer

c) Wespen

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 9
Wer macht es sich in dieser Behausung gemütlich?

© mathisa / Colourbox

a) Schmetterling ✔️

b) Motte ❌

c) Kolibri ❌

In diesem Kokon wächst ein Schmetterling, genauer der Neonsegelfalter, heran. Die Puppen der Neonsegelfalter sind meist auf der Unterseite von Blättern befestigt. Nach etwa zwei Wochen schlüpft der Schmetterling.

Frage 2 von 9
Wer bewohnt wohl dieses Nest?

© Colourbox

a) Storch ✔️

b) Fledermaus ❌

c) Uhu ❌

Störche bauen ihre Nester an hohen Plätzen, immer rund und kehren jedes Jahr im Frühjahr zu ihrem Nest zurück. Wenn es über den Winter unversehrt geblieben ist, bessern sie es ein wenig aus und versehen es mit einer frischen Schicht Nistmaterial. So werden Storchennester über die Jahre sehr groß.

Frage 3 von 9
Und wer hat diesen großen Hügel gebaut?

© Colourbox

a) Biber ❌

b) Eidechse ❌

c) Ameise ✔️

Mit einer Höhe von bis zu zwei Metern und fünf Metern Durchmesser sind Ameisenhügel beeindruckende Tierbauten. Auch unter dem Ameisenhügel bauen die Insekten noch Gänge in bis zu zwei Meter Tiefe.

Frage 4 von 9
Diese Behausung kennt ihr bestimmt! Wer wohnt hier?

© showcake / Colourbox

a) Hummeln ❌

b) Hornissen ❌

c) Bienen ✔️

Na klar - das Foto zeigt eine Bienenwabe. Honigbienen errichten die sechseckigen Bienenwaben aus Wachs. In den Waben ziehen sie ihre Larven groß und lagern Honig und Blütenpollen.

Frage 5 von 9
Wer errichtet solche Burgen gern an Gewässern?

© bofotolux / Fotolia

a) Krokodile ❌

b) Biber ✔️

c) Schwäne ❌

Der Biberbau liegt entweder im oder direkt am Wasser - so ist die Biberfamilie vor Feinden geschützt. Der Eingang des Biberbaus befindet sich dabei unter der Wasseroberfläche. Der Reisighaufen ist die sogenannte "Biberburg", die mit Schlamm, Pflanzenteilen und Steinen abgedichtet wird.So ist sie gut isoliert und schützt die Biberfamilie auch bei Frost vor den eisigen Temperaturen. In der Burg selbst nagt der Biber eine gemütliche Höhle und zahlreiche Gänge. Die Biberburg wird ständig erweitert und ausgebaut.

Frage 6 von 9
Und welcher Vogel hat sich dieses Nest gebaut?

© Colourbox

a) Schwalbe ✔️

b) Pinguin ❌

c) Adler ❌

Schwalben bauen ihre Nester gern an Häusern und festigen die Nester mit einer Mischung aus Lehm, Planzen und Speichel. In der Landwirtschaft sind die Insektenfresser sehr willkommen. In Städten werden die Nester jedoch auch gerne von Hauseigentümern entfernt.Dabei ist das Entfernen von Schwalbennester gesetzlich verboten und es drohen hohe Geldstrafen. Denn die Vögel stehen unter besonderem Naturschutz.

Frage 7 von 9
Solche Hügel habt ihr sicher schon mal gesehen! Wer wohnt denn darunter?

© Stockwerk / Colourbox

a) Erdferkel ❌

b) Maulwurf ✔️

c) Regenwurm ❌

Bilden sich im Garten plötzlich lauter schwarze Hügel auf dem Rasen, dann baut sich ein Maulwurf im Erdboden gerade sein Reich: Wohnhöhlen, Vorratskammern und zahlreiche Tunnel gräbt er - und schiebt dabei die weg gebuddelte Erde mit dem Kopf die Gänge ebtlang bis an die Erdoberfläche. Dort bleibt die überflüssige Erdmasse dann als "Maulwurfshügel" liegen.

Frage 8 von 9
Welches Tier baut solche Röhrensysteme?

© Colourbox

a) Regenwurm ❌

b) Ringelwurm ❌

c) Kalkröhrenwurm ✔️

Kalkröhrenwürmer leben bereits seit über 240 Millionen Jahren auf der Erde und bewohnen in Ozeanen verzweigte Röhrensysteme aus ausgeschiedenem Kalk. Die Röhrensysteme werden mit der Zeit immer größer - so können riesige Riffe mit bis zu 30 Metern Durchmesser entstehen.

Frage 9 von 9
Welche Insekten bauen diese Nester?

© rodzi / Colourbox

a) Libellen ❌

b) Grashüpfer ❌

c) Wespen ✔️

Dieses Foto zeigt ein Wespennest. Alle europäischen Wespenarten verwenden für den Nestbau eine pappige Masse, eine Mischung aus Holz und Speichel, besteht - daher auch die gräuliche Nestfärbung. Wespennester sind gut isoliert und schützen die Wespenkolonie vor zu starken Temperaturschwankungen und Fressfeinden.


Mehr zum Thema