Fotowettbewerb Macht mit beim Jugendfotopreis!

Noch bis zum 15. März 2018 habt ihr Zeit, um eure Fotos für den Jugendfotospreis einzureichen. Wie ihr teilnehmen könnt und was es zu gewinnen gibt, erfahrt ihr bei uns
Junge fotografiert im Wald

Worum geht's?

Beim Deutschen Jugendfotopreis gibt es drei Bereiche, an denen ihr teilnehmen könnt:

Bereich 1: Freie Themenwahl

In diesem Wettbewerbsbereich ist wirklich alles möglich ( außer Selbstporträts...). Wählt einfach eure besten Fotos aus. Ob aus dem Alltag mit Freunden und Familie, von Reisen, aus der Schule oder dem Arbeitsalltag. Ob Natur- und Tierfotos, Fotos von besonderen Orten oder Ereignissen. Ob gesellschaftskritische Fotos – oder Bilder, die einfach nur das schöne Leben zeigen. Ob dokumentarische Betrachtungen, Reportagen, künstlerische Inszenierungen oder originelle Schnappschüsse.

Maximal 6 Bilder/Arbeiten
 

Bereich 2: "Ich und die Welt – Selfies und Selbstdarstellungen"

Wie seht ihr euch in der Welt? Macht ein Bild davon! Findet den Selbstauslöser an eurer Kamera. Oder noch einfacher: macht ein Selfie - solo oder in einer Gruppe, spontan oder künstlerisch komponiert. Oder ihr packt eure Kamera auf’s Stativ und porträtiert euch in einer ausgewählten Umgebung, vor einem aussagekräftigen Hintergrund. Das kann zum Beispiel ein Lieblingsort sein. Oder eben ein Ort, der für euch aus ganz bestimmten Gründen wichtig ist.

Maximal 6 Bilder/Arbeiten
 

Bereich 3: Imaging & Experimente

Hier könnt ihr mit der Fotografie experimentieren und neue Bildwelten gestalten. Dieser Bereich ist eine Spielwiese für "Fotografie plus X" - Fotografie plus Grafik-Design und Text. Für digitale Bild-Erfindungen, für mediales Cross-Over (z.B. In-Game-Fotografie) und animierte Fotos (Cinemagraphs, Live Fotos). Welche Technik und welche Apps ihr verwendet, entscheide ihr ganz allein.

Maximal 6 Bilder/Arbeiten

Deutscher Jugendfotopreis

Aus der Serie: "Verkehrte Welt" (2010)

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen kann jeder zwischen 0 und 25 Jahren, der den Wohnsitz in Deutschland hat. Die Fotos der Teilnehmer werden in vier unterschiedlichen Gruppen bewertet, so haben jüngere und ältere Teilnehmer die gleichen Chancen:

  • bis 10 Jahre
  • 11-15 Jahre
  • 16-20 Jahre
  • 21-25 Jahre

Berufsfotografen dürfen nicht teilnehmen.

Wie reiche ich meine Fotos ein?

Um die Fotos einzureichen, könnt ihr diese ganz einfach im Online-Portal hochladen. Oder ihr schickt eure Fotos per Post und legt den ausgedruckten und ausgefüllten Teilnahmebogen bei.

Hinweis: Bei der Posteinreichung werden keine Sticks, Festplatten oder CDs/DVDs akzeptiert. Eine Ausnahme bilden Foto-Animationen - hier darf eine DVD verwendet werden.

Übrigens: Ihr könnt sogar an allen drei Bereichen teilnehmen, wenn ihr das möchtet - also bis zu 18 Fotos einreichen. Ordnet die Bilder beim Upload oder bei der Einreichung per Post einfach dem jeweiligen Bereich zu.

Über den Jugendfotopreis

Der Deutsche Jugendfotopreis wurde 1961 gegründet, noch vor "Jugend forscht" und "Jugend musiziert", und zählt zu den nachhaltigsten und breitenwirksamsten Bundeswettbewerben. Seit seiner Gründung haben weit mehr als 50.000 Medienmacher an ihm teilgenommen, Einzelne ebenso wie Fotogruppen.

Der Deutsche Jugendfotopreis sucht die besten Bilder von jungen Foto-Talenten. Wer mit seiner Kamera auf Entdeckungsreise geht, von der Fotografie fasziniert ist, wer Geschichten gerne visuell erzählt – der ist beim Jugendfotowettbewerb richtig. Gefragt sind alle Themen und Umsetzungsformen, vom einzigartigen Schnappschuss bis zur Fotoreportage, vom Fotobuch - ganz analog - bis zum digitalen Bildexperiment.

Der Jugendfotowettbewerb wird in der Regel alle zwei Jahre ausgeschrieben und wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum im Auftrag des Bundesjugendministeriums veranstaltet. Vergeben werden Preise im Gesamtwert von 11.000 Euro (Hauptpreise und Gruppenpreise: jeweils 500 Euro).

Wettbewerbe
Mitachen
Wettbewerbe
Auf dieser Seite findet ihr aktuell laufende Wettbewerbe, Ergebnisse sowie die gekürten Sieger bereits abgelaufener Aktionen!
GEOlino-Newsletter
nach oben