Wissenstest: Pubertät 2


Zum ersten Mal wirklich verliebt, zum ersten Mal die Periode oder den "feuchten Traum"? Die Pubertät kann einem ganz schön zu schaffen machen. Was weißt du über diese spannende Phase des Lebens?

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 10
Kommen Mädchen und Jungen gleichzeitig in die Pubertät?

a) Natürlich. Zwischen dem zehnten und dem zwölften Lebensjahr kommen alle Kinder in die Pubertät

b) Mädchen kommen eher in die Pubertät

c) Jungen kommen eher in die Pubertät

Frage 2 von 10
Weshalb hat man in der Pubertät so oft mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen?

a) Stimmungsschwankungen und Launenhaftigkeiten entstehen nicht öfter als in anderen Phasen des Lebens

b) Die Kombination aus Hormonausschüttungen und vielen problematischen Situationen in der Pubertät führt zu Stimmungsschwankungen

c) Ganz klar: Das liegt an den Hormonen

Frage 3 von 10
Wie heißt das Hormon, das bei Jungen für Stimmbruch und Bartwuchs verantwortlich ist?

a) Testosteron

b) Östrogen

c) Progesteron

Frage 4 von 10
Da sprießt plötzlich etwas unter den Achseln. Wozu dienen Achselhaare eigentlich?

a) Sie haben keine Funktion – es sind Überbleibsel aus der Urzeit

b) Sie helfen dem Körper dabei, mehr zu schwitzen

c) Sie nehmen Schweiß und Sexuallockstoffe auf, die vom Körper abgesondert werden

Frage 5 von 10
Was versteht man unter der Menarche?

a) Die erste Regelblutung im Leben eines Mädchens

b) Die Befruchtung der Eizelle durch Spermien

c) Schambehaarung

Frage 6 von 10
Mädchen haben in der Pubertät ihre erste Menstruationsblutung. Was passiert da eigentlich?

a) Eierstöcke sondern Sekret ab, um sich zu reinigen und auf den nächsten Zyklus vorzubereiten

b) Gebärmutterschleimhaut wird abgestoßen

c) Das ist bis heute nicht komplett geklärt

Frage 7 von 10
Was passiert beim Eisprung im Körper eines Mädchens oder einer Frau?

a) Eine befruchtete Eizelle nistet sich in der Gebärmutter ein

b) Die unbefruchtete Eizelle wird zusammen mit alter Gebärmutterschleimhaut ausgestoßen

c) Die unbefruchtete Eizelle wird aus dem Eierstock in den Eileiter gestoßen

Frage 8 von 10
Was verändert sich in der Phase des Wachstumsschubes noch?

a) Bei Jungen setzt mit Beginn des Wachstumsschubes das sexuelle Verlangen ein

b) Die Knochendichte legt deutlich zu

c) Mädchen haben zu Beginn des Wachstumsschubes stets ihre erste Menstruationsblutung

Frage 9 von 10
Weißt du, was Adoleszenz bedeutet?

a) Das ist eine Hautkrankheit, die nur in der Pubertät auftritt

b) Das ist ein speziell bei Jugendlichen verbreitetes Verhalten: Gruppenzwang

c) Das ist die Phase, in der man von der Kindheit ins Erwachsenensein übertritt

Frage 10 von 10
Welcher Faktor hat Auswirkungen auf die Pubertät?

a) Essstörungen

b) Psychische Faktoren

c) Beide Antworten sind richtig

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 10
Kommen Mädchen und Jungen gleichzeitig in die Pubertät?

a) Natürlich. Zwischen dem zehnten und dem zwölften Lebensjahr kommen alle Kinder in die Pubertät ❌

b) Mädchen kommen eher in die Pubertät ✔️

c) Jungen kommen eher in die Pubertät ❌

Mädchen kommen in der Regel etwas eher als Jungen in die Pubertät. Sie durchlaufen diese Phase in unseren Breiten meist zwischen dem 10. und dem 18. Lebensjahr, Jungen zwischen dem 12. und dem 20. Lebensjahr.

Frage 2 von 10
Weshalb hat man in der Pubertät so oft mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen?

a) Stimmungsschwankungen und Launenhaftigkeiten entstehen nicht öfter als in anderen Phasen des Lebens ❌

b) Die Kombination aus Hormonausschüttungen und vielen problematischen Situationen in der Pubertät führt zu Stimmungsschwankungen ✔️

c) Ganz klar: Das liegt an den Hormonen ❌

Früher führten Wissenschaftler die ständigen Streitereien mit Eltern und Lehrern einzig und allein auf das Hormonchaos im Körper zurück. Heute sagt man, dass Launenhaftigkeiten und Stimmungsschwankungen, die oft in den Streitereien enden, auf zwei verschiedene Faktoren zurückgehen: Jugendliche in der Pubertät sind vielen problematischen Situationen ausgesetzt - nicht nur, dass die erste Liebe hereinbricht. Wegen der Hormonausschüttungen, die für das körperliche Erwachsenwerden sorgen, reagieren Jugendliche mit verstärkten Gefühlen, was nicht selten in heftigen Streitereien mündet.

Frage 3 von 10
Wie heißt das Hormon, das bei Jungen für Stimmbruch und Bartwuchs verantwortlich ist?

a) Testosteron ✔️

b) Östrogen ❌

c) Progesteron ❌

Das Hormon, das – etwas vereinfacht dargestellt - bei Jungen dafür sorgt, dass Achsel- und Schambehaarung wächst und Stimme und Körperbau männlicher werden, heißt Testosteron. Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen, die darauf hinweisen, dass ein hoher Gehalt dieses Hormons aggressives Verhalten fördert und die sexuelle Lust steigert.

Frage 4 von 10
Da sprießt plötzlich etwas unter den Achseln. Wozu dienen Achselhaare eigentlich?

a) Sie haben keine Funktion – es sind Überbleibsel aus der Urzeit ❌

b) Sie helfen dem Körper dabei, mehr zu schwitzen ❌

c) Sie nehmen Schweiß und Sexuallockstoffe auf, die vom Körper abgesondert werden ✔️

Unter den Achseln sitzen viele Schweißdrüsen. Diese geben Schweiß ab, der, wenn er verdunstet, dem Körper bei der Kühlung seiner Temperatur hilft. Die Achselhaare dienen dazu, den Schweiß aufzunehmen. Denn dann bedeckt der Schweiß eine größere Oberfläche - der kühlende Effekt ist umso größer. Das gleiche Prinzip greift bei den sexuellen Lockstoffen, die unser Körper abgibt. Ihr Duft wird durch die Achselhaare verstärkt und länger wahrnehmbar. Wollt ihr euch die Achselhaare rasieren, geht sehr vorsichtig vor und benutzt nur hochwertige, scharfe Rasierer. Mit stumpfen Klingen könnt ihr die empfindliche Haut unter den Achseln leicht verletzen.

Frage 5 von 10
Was versteht man unter der Menarche?

a) Die erste Regelblutung im Leben eines Mädchens ✔️

b) Die Befruchtung der Eizelle durch Spermien ❌

c) Schambehaarung ❌

Die allererste Menstruationsblutung nennt man Menarche. Die meisten in Deutschland lebenden Mädchen bekommen sie zwischen dem 10. Und dem 16. Lebensjahr. Im 19. Jahrhundert setzte die Menarche im Durchschnitt noch etwa zwei Jahre später ein - abhängig zum Beispiel von den hygienischen und medizinischen Bedingungen. Jedes Jahrzehnt setzt die Menarche bei Mädchen etwa drei bis vier Monate früher ein. Die letzte Menstruationsblutung einer Frau heißt Menopause, sie tritt durchschnittlich im 50. Bis 51. Lebensjahr ein. Danach ist eine Frau nicht mehr fruchtbar.

Frage 6 von 10
Mädchen haben in der Pubertät ihre erste Menstruationsblutung. Was passiert da eigentlich?

a) Eierstöcke sondern Sekret ab, um sich zu reinigen und auf den nächsten Zyklus vorzubereiten ❌

b) Gebärmutterschleimhaut wird abgestoßen ✔️

c) Das ist bis heute nicht komplett geklärt ❌

Der Zyklus einer Frau dauert im Durchschnitt 28 Tage. In dieser Zeit wird alte Gebärmutterschleimhaut abgestoßen und neue Gebärmutterschleimhaut aufgebaut. Zur gleichen Zeit reift eine Eizelle heran und der Eisprung findet statt. Den Aufbau und das Abstoßen der Gebärmutterschleimhaut steuern Sexualhormone: Östrogen und Progesteron.

Frage 7 von 10
Was passiert beim Eisprung im Körper eines Mädchens oder einer Frau?

a) Eine befruchtete Eizelle nistet sich in der Gebärmutter ein ❌

b) Die unbefruchtete Eizelle wird zusammen mit alter Gebärmutterschleimhaut ausgestoßen ❌

c) Die unbefruchtete Eizelle wird aus dem Eierstock in den Eileiter gestoßen ✔️

Der monatliche Eisprung ist die Voraussetzung, damit neues Leben im Körper einer Frau heranwachsen kann. Eine Eizelle wird mit Begleitzellen – alle zusammen bilden ein so genanntes Follikel - aus dem Eierstock gestoßen, wo sie gebildet wurde. Nun wandert sie im Eileiter in Richtung Gebärmutter. Auf diesem Weg, den das Follikel etwa in der Hälfte des weiblichen Zyklus antritt, ist die Eizelle befruchtungsfähig: Trifft sie hier auf Spermien, kann neues Leben entstehen.

Frage 8 von 10
Was verändert sich in der Phase des Wachstumsschubes noch?

a) Bei Jungen setzt mit Beginn des Wachstumsschubes das sexuelle Verlangen ein ❌

b) Die Knochendichte legt deutlich zu ✔️

c) Mädchen haben zu Beginn des Wachstumsschubes stets ihre erste Menstruationsblutung ❌

Während des pubertären Wachstumsschubes nimmt die Knochendichte deutlich zu. Der Wachstumsschub findet bei Jungen zwischen dem 11. und dem 14. Lebensjahr statt, bei Mädchen etwas eher. Während dieser Phase, wenn Kopf, Hände, Beine und Arme schneller als dein Rumpf wachsen, kann es sein, dass du dich in deinem Körper nicht besonders wohlfühlst.

Frage 9 von 10
Weißt du, was Adoleszenz bedeutet?

a) Das ist eine Hautkrankheit, die nur in der Pubertät auftritt ❌

b) Das ist ein speziell bei Jugendlichen verbreitetes Verhalten: Gruppenzwang ❌

c) Das ist die Phase, in der man von der Kindheit ins Erwachsenensein übertritt ✔️

Der Begriff Adoleszenz kommt aus dem Lateinischen - „adolescere“ bedeutet heranwachsen oder heranreifen. Adoleszenz ist also eine Phase im Leben, in der ein Jugendlicher kein abhängiges Kind mehr ist, aber auch noch kein selbstverantwortlicher Erwachsener.

Frage 10 von 10
Welcher Faktor hat Auswirkungen auf die Pubertät?

a) Essstörungen ❌

b) Psychische Faktoren ❌

c) Beide Antworten sind richtig ✔️

Da Fettzellen bei Mädchen die Produktion der Geschlechtshormone anregen, wirken sich Essstörungen deutlich auf den Pubertätsverlauf aus. Nimmt ein Mädchen plötzlich an Gewicht zu und wird dadurch ihr Körperfettanteil gesteigert, kann das die sexuelle Reife auslösen. Umgekehrt erreichen Mädchen, die sehr dünn sind, also einen geringen Körperfettanteil haben, die sexuelle Reife später. Außerdem können psychische Faktoren die Pubertät beeinflussen: Jugendliche, deren psychische Gesundheit weniger gut ist, kommen früher in die Pubertät.


Mehr zum Thema