Hauptinhalt

GEO EPOCHE KOLLEKTION Nr. 1 - 12/2015 - Das Mittelalter




Inhaltsverzeichnis

Burgenland

Von ihren trutzigen Festungen aus herrschen Adelige über das Heilige Römische Reich



Florenz

Die italienische Handelsmetropole wird zum Zentrum einer folgenreichen kommerziellen Umwälzung



Hermann von Reichenau

Ein Benediktinermönch ist der wohl bedeutendste Gelehrte des 11. Jahrhunderts



Hoffest in Mainz

Im Jahr 1184 lädt Kaiser Friedrich I. zu einem Turnier ein und Tausende Ritter folgen seinem Ruf



Ketzerverfolgung

Einer der unbarmherzigsten Inquisitoren im Namen Christi ist ein französischer Mönch



Fehde

Kriege, Kämpfe und brutale Selbstjustiz gehören im Mittelalter zum Alltag



Walther von der Vogelweide

Der gefeierte Minnesänger ist auch ein politischer Dichter - und ein gefürchteter Spötter



Kathedrale von Reims

Im Wettstreit um die schönste Kirche entsteht in Frankreich ein himmelstürmender Dom



Pest

Es ist die größte Katastrophe des Zeitalters: 1347 erreicht eine tödliche Pandemie das Abendland



Albertus Magnus

Der Theologe lehrt seine Zeitgenossen die Philosophie eines heidnischen Denkers



Die Ordnung der Gesellschaft

Oben und Unten sind streng voneinander geschieden - durch göttliche Fügung



Hildegard von Bingen

Nur wenige Frauen ihrer Epoche haben so viel Einfluss wie die heilkundige Äbtissin



Nikolaus von Kues

Nach Jahrzehnten der Spaltung versucht der Geistliche, die katholische Kirche wieder zu einen



Bauernaufstand

Englische Rebellen tragen ihren Freiheitskampf bis nach London. 1381 stürmen sie die Kapitale



Eike von Repgow

Im Auftrag eines Landadeligen entsteht die erste Sammlung deutscher Rechtsnormen



Siena

In der Toskana lösen Maler wie Duccio di Buoninsegna ab 1300 eine Revolution in der Kunst aus



Ruprecht I.

Um seinen Untertanen zu imponieren, begründet der Pfälzer Kurfürst die Universität Heidelberg



Landkarten

Der Glauben prägt das mittelalterliche Weltbild - viel stärker als wissenschaftliche Erkenntnis



Jan van Eyck

1434 vollendet der niederländische Meister eines der rätselhaftesten Kunstwerke der Geschichte



Hanse

Die Handelsorganisation ist eine Wirtschaftsmacht, wie es sie in Europa noch nicht gegeben hat



Urbino

Federico da Montefeltro ist Feldherr und Feingeist und typisch für die aufkommende Renaissance



Johannes Gutenberg

Eine geniale Erfindung führt Mitte des 15. Jahrhunderts zum Anbruch der Moderne



Online-Inhalte



Inhalt des Heftes

Blicken Sie hier in das ausführliche Inhaltsverzeichnis des neuen GEOEPOCHE KOLLEKTION "Das Mittelalter"


Hildegard von Bingen

Nur wenige Frauen ihrer Epoche haben so viel Einfluss wie die heilkundige Äbtissin


Der Graf von Montefeltro

Federico da Montefeltro ist Feldherr und Feingeist - und typisch für die aufkommende Renaissance